Wie ist eine Einbauküche definiert?

5 Antworten

Im Mietvertrag steht, dass zur Wohnung eine Einbauküche mit Gasherd, Spüle, Kühlschrank und Ober- und Unterschränken gehört.

Das wurde dir mietvertraglich zugesichert und das hast du auch erhalten. Es wird keine Aussage darüber getroffen, wie alt die Möbel sind, noch ob es sich um das baugleiche Design handelt.

Ich habe diesbezüglich mal vor drei Jahren recherchieren müssen und habe dabei feststellen müssen, dass eine Einbauküche die man passgenau anfertigt nicht das gleiche ist, wie eine Einbauküche im mietrechtlichen Sinne. Eine Einbauküche im mietrechtlichen Sinne ist eine Kücheneinrichtung die vom Vermieter eingebaut und dem Mieter zur Verfügung gestellt wurde. Das sagt also über Design und Alter gar nichts aus. (Sollte sich dahingehend etwas geändert haben, so lasse ich mich gern belehren.)

Hinzu kommt, dass mich mein Nachbar darauf hingewiesen hat, dass diese Küche vor drei Jahre von der Vermieterin gekauft wurde und in seinem Keller gelagert wurde, da er eine andere Küche wollte. Die Vermieterin hatte sich einfach an seinem Kellerabteil bedient und die Küche wieder heraus genommen.

Von einfach bedienen kann keine Rede sein, wenn die Kücheneinrichtung der Vermieterin gehört.

Ich hatte mich falsch ausgedrückt. Mit "einfach bedienen" meinte ich, dass sie das mit einem Schloss gesicherte Kellerabteil des Mieters aufgeschlossen hatte (es hat sich wohl nun rausgestellt, dass sie einen Generalschlüssel besitzt ohne Wissen des betroffenen Mieters" und ohne sein Wissen die Küche entfernt hat.

@karin2801

Natürlich, dass sie das Kellerabteil des Mieters ohne sein Einverständnis aufgeschlossen hat, ist nicht rechtens. Wobei ihr das aber auch erstmal nachgewiesen werden muss. Nachbarn erzählen erfahrungsgemäß auch viel..... Aber sie braucht nun nicht seine Erlaubnis, ob sie ihre Küche da rausholen darf.

 Ist das eine Einbauküche?

Küchenmöbel/-Geräte, die in die Küche eingebaut werden.

Laut Rechtsprechung gibt es keine genaue Definition, außer, dass es ein Zubehör einer Wohnung ist.

Zwei Küchenschränke mit Arbeitsplatte? Und eine separate Spüle mit einem Unterschrank, dessen Design nicht mit den anderen Unterschränken übereinstimmt? Plus freistehende Geräte (Kühlschrank und Gasherd)?

Ja, das kann schon sein. Das Design oder Alter einer Küche ist unerheblich. Ähnlich verhält es sich bei den Geräten. Die können durchaus freistehend sein.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen, die Vermieterin kommt am Samstag und ich würde gerne wissen, was ich ihr sagen kann oder wie ich überhaupt argumentieren kann.

Vermutlich gar nichts, da Ihr die vereinbarte Küche erhalten habt. Solange die Küche im Mietvertrag nicht näher beschrieben ist (Alter, Zustand, Anzahl Schränke & Geräte) müsst Ihr damit leben, sofern die Küche auch nutzbar ist.

Woher ich das weiß:Beruf – Immobilienfachwirt

Wie ist eine Einbauküche definiert?

Wenn man bei google eingibt:

Was versteht man unter Einbauküche?

Da steht dann z.B.: eingebaute Kücheneinrichtung die aus mehreren Schränken und darin integrierten Elektrogeräten besteht.

Eine genaue, gesetzlich festgelegte Definition gibt es anscheinend nicht.

Ist das eine Einbauküche? Zwei Küchenschränke mit Arbeitsplatte? Und eine separate Spüle mit einem Unterschrank, dessen Design nicht mit den anderen Unterschränken übereinstimmt? Plus freistehende Geräte (Kühlschrank und Gasherd)?

Das fällt unter Einbauküche.

Hinzu kommt, dass mich mein Nachbar darauf hingewiesen hat, dass diese Küche vor drei Jahre von der Vermieterin gekauft wurde und in seinem Keller gelagert wurde, da er eine andere Küche wollte.

Wie alt eine Küche ist und wo sie gelagert wurde ist nicht relevant.

zwei von den veralteten Ober- und Unterschränken wurden eingebaut, riechen jedoch nach heftigem Putzen immer noch sehr stark und ich vermute, dass sie von innen vermodert sind. Der Geruch kommt immer wieder, egal wie oft man lüftet.

Schriftlich per Einwurfeinschreiben, den Mangel melden und unter Fristsetzung auffordern ihn zu beheben.

Dabei erwähnen, das man schon mehrfach versucht hat zu reinigen bzw. den Geruch zu entfernen.

MfG

johnnymcmuff

Herrje, hättet ihr auch einen Mietvertrag über ein "Kraftfahrzeug" für euren Urlaub geschlossen?

Entweder definiert man vor Mietvertragsunterschrift die Mietsache und lässt sich zeigen oder wenigstens schriftlich zusichern, was einem an den zugesicherten Einbauten wichtig ist oder man bekommt eben das, was vorhanden und derart vage bestimmt ist.

Eben eine "Kücheneinrichtung spezieller Systemmöbel als Unterschränke, die i. d. R. (!) mit einer durchgehenden Arbeitsplatte fest miteinander verbunden sind", eine Einbauküche eben mit "Gasherd, Spüle, Kühlschrank und Ober- und Unterschränken".


Unter der Voraussetzung, daß die Beschaffenheit der Einbauküche in Eurem Mietvertrag nicht näher beschrieben worden ist, bzw. bestimmte Eigenschaften, wie z.b. "neu" oder ein bestimmtes Design, Farbe usw. zugesichert worden sind, muß die mitvermietete Küche hygienisch einwandfrei und funktionsfähig un sein. Der Vermieter darf durchaus auf eine gebrauchte und bisher eingelagerte Küche zurückgreifen.

Was möchtest Du wissen?