Wie ist der Begriff Neurose und Rentenneurose zu verstehen und erklären?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neurosen werden im allgemeinen als Nervenkrankheiten verstanden, die durch innere Konflikte oder durch ungünstige Verhaltensmuster ausgelöst und aufrecht erhalten werden. Neurose können als Zwänge, als Ängste oder auch als Persönlichkeitsstörungen ausgebildet sein. Anders als die Psychose hat die Neurose keine organischen Ursachen und ist keineswegs vererbbar, man gibt sie aber oft über das eigene Verhalten gegenüber den Kindern an diese weiter, Misshandlung oder Lieblosigkeit beispielsweise.

Die Rentenneurose ist ein eigentlich eine diskriminierendes Krankheitsbild, man bezeichnet damit eine psychische Störung, die dadurch zustande kommt, dass der Betroffene nach einer psychischen oder körperlichen Erkrankung nicht mehr arbeiten will und eine Verrentung wünscht. Mit einer solchen Bezeichnung lässt sich eine unklare psychische Erkrankung leicht als Faulheit abstempeln, auch wenn körperliche Symptome vorhanden sind.

Zwangsneurosen sind zwänge und ticks

Was möchtest Du wissen?