Wie hoch stehen die Chancen mit 16 adoptiert zu werden?

3 Antworten

Ich habe meinen Pflegesohn im Alter von 14 Jahren bekommen. Eine Adoption wäre so nicht möglich gewesen. Dafür müssen andere rechtliche Belange vorliegen.

Das Jugendamt hat einfach die Priorität Kinder und Jugendlich eher in Pflegefamilien unterzubringen als in Kinderheime. Manchmal liegt es an der Vorgeschichte, dass dies nicht möglich ist bzw. gibt es auch einfach zu wenige Personen, die als Pflegeeltern sich registrieren lassen. Die rechtlichen Hürden sind zum Glück auch sehr hoch.

Ab einem gewissen Alter zur Verselbstständigung ist auch das betreute Wohnen eher die bessere Wahl.

Wenn man "Familie" im eigenen Elternhaus nie kennen gelernt hat, kann ich Deinen Wunsch sehr gut nachvollziehen. Du kannst auch gerne beim zuständigen Sachbearbeiter beim Jugendamt Deine Wünsche vorbringen und auch das Familiengericht wird Dich anhören und nach dem Kindeswohl Deine Lage beurteilen. Gerade wenn es keine nur kurze Inobhutnahme ist, sondern eine dauerhafte Lösung nur möglich ist, werden Deine Wünsche mehr berücksichtigt.

Aber eine Adoption wird es nicht werden. Es macht auch keinen Unterschied, da auch Pflegefamilien Dir die gleichen Chancen bieten für Dein Leben bis zur Volljährigkeit.

eine Pflegefamilie ist was anderes als eine Adoption. Eine Adoption ist ausschließlich mit de Einverständnis deiner leiblichen Eltern umzusetzen. Wenn eine Familie dich adoptiert bekommt sie auch keine besonderen Leistungen für deinen Unterhalt außer denen die man eben für ein eigenes Kind bekommt. Pflegekinder können auch gegen den Wunsch ihrer Eltern (nach einem richterlichen Beschluss) bei Pflegeeltern leben. Pflegeeltern bekommen vom Jugendamt Pflegegeld für deinen Unterhalt.

Es ist tatsächlich selten das jemand mit 16 in eine Pflegefamilie kommt. Allerdings ist es nicht unmöglich. Deshalb äußere deinen Wunsch im Jugendamt. Aber fixiere dich nicht zu sehr drauf. Die können eben auch nur ermöglichen was sinnvoll ist, aber auch was sie eben zur Verfügung haben.

Ich denke schon, viele Adoptiveltern wollen den Stress eines Kleinkindes nicht ertragen. Ich kenne auch jemanden der mit 15 noch adoptiert wurde.

Ich denke schon, viele Adoptiveltern wollen den Stress eines Kleinkindes nicht ertragen

Ich denke da liegst du falsch. Ich kenne viele Paare, die adoptieren wollen, bzw. adoptiert haben. Die meisten Adoptiveltern wollen ein Kleinkind. Das kann man dann auch so erziehen, wie man es selbst für richtig hält. Ein Kind bzw. Jugendlichen mitten in der Pubertät zu adoptieren ist eher selten.

Was möchtest Du wissen?