Wie hoch sind Ratenzahlungen bei Schulden?

3 Antworten

Die Vereinbarung einer Ratenzahlung heisst deswegen Vereinbarung, weil beide Parteien (Schuldner und Gläubiger) einverstanden sein müssen. Wenn der Gläubiger also die Ratenzahlung nicht akzeptiert, kann er nach Belieben Vollstreckungsmaßnahmen in die Wege leiten. Wenn jemand gar kein Geld hat, dann wird sich die Zwangsvollstreckung aber nicht lohnen, sondern noch mehr Kosten verursachen.

Die 20 Euro-Raten in diesem Fall können nur Sinn machen, wenn der Schuldner über keinerlei pfändbares Einkommen verfügt. Dann kann man schon sagen, dass man lieber 20 Euro im Monat nimmt, anstatt gar nichts.

Hallo deine Rechnung kann nicht stimmen dann müsste er ja 100 Jahre zurückzahlen ;) gerechnet ohne Zinsen ..

Die Raten werden vorab vereinbart  Kaufpreis & Rückzahlungsfrist. kannst du ganz einfach z.b. check24 ausrechnen.

Kunden ohne Bonität und schufaeinträgen bekommen sowiso gleich im vorfeld kein kredit

Naja solche Ratenzahlungen basieren immmer auf Kompromissen. Der Gläubiger gibt hier meist die Rate vor, schau dir mal Folgen von Raus aus den Schulden an. Da hast du immer gute Beispiele für ganze Verfahren rund um Schulden.

LG

Was möchtest Du wissen?