Wie hoch sind die wirkliche Spesen kosten für Ein Firma?

2 Antworten

Gesetzlich gibt den sogenannten Verpflegungsmehraufwand wie folgt:
- bei fernbleiben von zu Hause ab 8 Stunden gelten12,00€
- beifernbleiben von zu Hause ab 24 Stunden gelten 24,00€

Wenn man an Tag 1 z.B. vom 08:00 Uhr die Firma verlässt und mit dem LKW nach Spanien muss zählen für Tag 1 die 12,00€. Tag 2 beginnt um 0:00 Uhr und endet um 24:00 Uhr, hier gelten dann die 24,00€.
Wichtig ist das die Tage IMMER ab 0:00 gerechnet werden für die Auslöse.

Diese Kosten kann der Chef als Lohnkosten geltend machen und sind somit Betriebsausgaben. Es soll auch Firmen geben, die zahlen diese Kosten nicht aber dann kann der Angestellte die Verpflegungsmehraufwendungen in der Einkommensteuer geltend machen soweit ich weiß.

Da die "Spesen" steuer- und sozailversicherungsfrei sind kann Dein Chef die Kosten 1:1 absetzen. Anders ist es natürlich bei Deinem Lohn bzw. Gehalt, da muss Dein Chef ja nicht nur Deine Arbeit sondern auch die Sozialversichungsbeiträge zu 50% zahlen. Diese Lohnnebenkosten liegen grob geschätzt bei 35%.

Danke !! 

So weit bin ich auch gekommen 

Aber 

Wenn diese 240€ bei Betriebskosten abgesetzt werden 

Wieviel bleibt dann als tatsächliche kosten Überich ? 

Das ist meine Frage wo ich nicht weiter komme 

@epico27

Für Dich sind Spesen doch auch besser als mehr Lohn, auf Deinen Lohn musst Du Steuern und Sozailversicherungsbeiträge zahlen.

Spesen sind wie Du sagst steuerfrei und Lohn ist steuerpflichtig, außerdem könntest Du Dir im Fall das keine Spesen gezahlt werden diese bei der Einkommensteuer geltend machen.

Dein Chef kann die Spesen als Betriebsausgaben geltend machen, dieses mindert am Jahresende den Gewinn und somit die zu zahlenden Steuern aber in wie fern sich die Spesen da auswirken kann Dir niemand sagen :-)

240,- sind die summe die am ultiomo in der brutto- kasse fehlen.  der lohn hat da nichts mit zu tun , der bleibt wie abgemacht .

Was möchtest Du wissen?