Wie hoch ist ungefähr das Schmerzensgeld bei meinem Fall? - Körperverletzung?

5 Antworten

Das legt der Richter im Zivilprozess fest.

Siehe Frage von Kirac1, 23.04.2017

Es wird ein medizinisches Gutachten erstellt aufgrund dessen der Richter ein Schmerzensgeld festlegt.

Du wirst dir einen Anwalt nehmen müssen

Ein Anwalt kann das ausrechnen und auch andere Schäden wie den haushaltsführungsschaden berechnen. Das lohnt sich! Für das Schmerzensgeld gibt es Tabellen. Ohne jetzt nachgesehen zu haben würde ich mal schätzen 5-10.000 Euro aber wie gesagt ein Anwalt macht das anständig und holt alles raus ;)

Hey revo1988

mal schätzen 5-10.000 Euro aber wie gesagt ein Anwalt macht das anständig und holt alles raus ;)

Nana-nun mal langsam. 

Hier handelt es sich offensichtlich um eine Prügelei,das ist erst einmal Sache der Polizei.

Schmerzensgeld muss nach Verhandlung der Strafsache zivilrechtlich eingeklagt werden. Kommt raus das der TE eine Teilschuld hat,sägt der gegnerische Anwalt Schritt für Schritt an der evtl. möglichen Summe. 

Die Kosten für Anwalt,Gutachten und Gericht müssen vom Kläger vorgelegt werden. 

Verfügt der Beklagte über kein Geld kann lediglich ein Titel erwirkt werden-hier bleibt die Hoffnung das irgendwann mal Geld kommt. Auch ein Anwalt kann "nackten Mann" nicht in die Tasche greifen-wo nichts zu holen ist gibt es nichts! 

Keine Versicherung springt in den Fällen ein und zahlt auch nur einen Bruchteil der von dir erträumten Summe. 

:-) Willkommen in Deutschland! 

gefragt wurde hier nach Schmerzensgeld also gehe ich von einem Zivilprozess aus auch eine Prügelei gibt der Sachverhalt nicht her sondern nur grundlos geschlagen. ich interpretiere nichts in die Angaben des Fragesteller hinein.

wer sagt denn außerdem das nichts zu holen ist?

@revo1988

Hey revo

Ich sage mal vorsichtig- bei prügelnden Klientel ist selten etwas zu holen.

Hat er Geld dann hat er gute Anwälte-auch dann stehen die Chancen schlecht.  

Fakt ist,das der Kläger hier eine Menge Geld vorlegen muss. 

vielleicht ist er ja Rechtsschutz versichert ;-)

man beauftrage einen RA und der Richter wird anhand der Schwere entscheiden - was rauskommt wirst erst am Ende sehen bzw. hören - wobei da Einspruch/Revision eingelegt werden wird.

Schmerzensgeld musst du zivilrechtlich einklagen! Über die angemessene Höhe entscheidet letztlich ein Richter. Nimm dir einen Anwalt, der hilft dir weiter

Wenn er/sie nix hat gibts auch erst mal nix, außer evtl. einer Verhandlung mit Urteil.

Viel Glück und schnelle Genesung.

Was möchtest Du wissen?