Wie hoch ist in der USA die Mehrwertsteuer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die VAT wird von den einzelnen Bundesstaaten unterschiedlich erhoben.

http://en.wikipedia.org/wiki/SalestaxesintheUnited_States

Ah, danke. Da muss ich ja nicht mehr für den Fragesteller googeln. Hat sich ja schon einer gefunden.
.
Google und Wiki sind eben noch nicht überall verfügbar.

In den USA gibts keine VAT (Value Added Tax), sondern eine Sales Tax. Hättest Du den von Dir gelinkten Wikipedia Artikel durchgelesen, dann wäre es Dir ins Auge gestochen: " This is in contrast to a value added tax (VAT), where resellers are also taxed" (aus Deinem Link).

Die Sales Tax kann sich auch zwischen einzelnen Städten innerhalb eines Staates unterscheiden.

Wieso gerade diese Antwort das HA bekommt, ist mir schleierhaft.

@user8743

Wenn du das ganze noch in unserer Muttersprache darlegst, sind sicherlich ganz viele Leute zufrieden.

@EnnoBecker

Hm, der Link stammte nicht von mir. Aber von mir aus: Im Gegensatz zur Mehrwertsteuer wird in den USA nur eine Verkaufssteuer für Endkonsumenten berechnet, Wiederverkäufer müssen die nicht bezahlen.

@user8743

Nein, das ist nicht der Unterschied. Der Unterschied ist, dass es keine Allphasen-Netto-Umsatzsteuer ist, sondern eine kumulative USt, so wie es in der BRD bis 1968 und in der DDR bis 1990 der Fall war.

@EnnoBecker

Also hat der Wikipedia Artikel nicht recht. Wieso muss ich den erst übersetzen, bevor Du hier das Rätsel löst? Und wieso bedankst Du Dich bei Ermittler, wenn es gar nicht richtig ist?

@user8743

Ach doch, Tante Wiki hat es schon zutreffend erklärt. Nur eben auf englisch.

Zuerst einmal ist festzuhalten, dass die sales tax in den USA ein sehr komplexes und schwieriges Thema ist. Die Höhe selber ist sowohl vom Ort als auch den involvierten Behörden abhängig. Typischerweise haben wir einen Betrag, welcher sich aus dem State, dem County und der City zusammensetzt. So kann es also sein, dass in einem State und in einem County aber in zwei benachbarten Städten die sales tax jeweils unterschiedlich ausfällt.

Normalerweise soll der Endverbraucher besteuert werden. Dieses wird aber schwieriger, wenn Ausländer oder "out of state" Kunden etwas kaufen. Dann ist zwar eine Befreiung möglich, jedoch muss man dann die Versteuerung selber an seinem Wohnsitz durchführen. Dieses ist wiederum aufgrund der unterschiedlichen Steuersätze komplizierter. Weitere Herausforderungen bestehen bei Online-Geschäften.

Für Unternehmer ist wichtig zu wissen, dass es in den USA keine Erstattung der in Deutschland bekannten Vorsteuer gibt. Das bedeutet, dass man selber die sales tax bezahlen muss und diese nochmals beim Weiterverkauf erhoben wird. Es besteht jedoch auf Antrag die Möglichkeit einer Befreiung, wenn diverse Voraussetzungen erfüllt werden.

Als kompetenten Ansprechpartner zum Thema sales tax in den USA empfehle ich meinen deutschsprechenden U.S. Steuerberater. Weitere Informationen hierzu findet man unter www.USA-Steuerberatung.de

Was möchtest Du wissen?