wie hoch darf eine Hecke bzw. Zaun zum Nachbargarten sein

9 Antworten

Einzelheiten regeln die §§ 27 bis 29 des NachbG Bln zu den Grenzabständen für Pflanzen. Für Hecken gilt, daß diese zu einem Nachbargrundstück bei einer Höhe bis zu 2 m in einem Abstand von 50 cm und darüber in einem Abstand von 1 m zu pflanzen sind. Grenzhecken können auf die gemeinsame Grenze gesetzt werden......

Quelle: http://www.arzinger.de/publikationen/arzinger-publikationen-57.pdf

Warum baut ihr euch nicht nen Sichtschutz? Mich würde es auch sehr stressen,ständig vom Nachbarn beglotzt zu werden.
Es gibt doch alle möglichen Varianten:
Stellwände, Paravent, Bambusmatten, Sichtschutzzäune, Große Pflanzen in Kübel setzen usw.
Ihr habt gar nichts davon, den Nachbarn wegen vielleicht 20 cm anzuschei...
Ja und alles was bei euch über den Zaun wuchert, dürft ihr sowieso abschneiden.

Das kann von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Ich weis nicht wo Du wohnst, darum google mal nach "Einfriedung" auf den Internetseiten Deiner Gemeinde

Das ist mal wieder so ne typische Angelegenheit, die vorm Richter endet :-)

Ignoriere ihn am besten, dann wird's ihm langweilig. Einfach gar nicht reagieren!

Das hört sich nach Kleingartenkolonie an. Habt ihr keine Satzung? Da könnt ihr nachlesen wie die Vorschriften sind. Falls es sich doch um ein Eigentumsgrundstück handelt, fragt bei eurer Gemeinde nach. In der Regel kann man Sichtschutzwände bis 1,80m Höhe aufstellen. Der Grenzbewuchs richtet sich nach Grenzabstand der Bepflanzung. Fragt auch hier bei der Gemeinde nach. Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Bösen Nachbarn nicht gefällt!!! Alles Gute LG

Was möchtest Du wissen?