Wie Geschenk höflich ablehnen?

5 Antworten

Schreib, sie sollen den Gutschein auf einen Verwandten ausstellen. DU wärst ja schön blöd, wenn du dir das entgehen liessest.

Ja, die Formulierung ist doch in Ordnung... vielleicht ein bisschen passiver... Leider ist es mir aufgrund hausinterner Regelungen nicht möglich, das Präsent zu behalten.

Besteht noch irgendeine Gefahr, dass Dir deswegen Bestechlichkeit nachgesagt werden könnte oder dass es überhaupt herauskommen kann? Wenn nicht, sei nicht päpstlicher als der Papst und stoß die Leute nicht vor den Kopf. Deine Chefs wären es an Deiner Stelle garantiert auch nicht...

das kann man in dem laden hier nie so genau wissen.... und da ich noch ein wenig länger dort arbeiten möchte, sollte doch alles seinen richtigen weg gehen ;-)

@july86

Eine vernünftige Alternative wäre allerdings, offen mit Deinen Vorgesetzten zu reden. Die sollen entweder das Geschenk für Dich offiziell abnicken oder selbst mit dem Geschäftspartner reden. So behältst Du allen Beteiligten gegenüber eine weiße Weste...

lass dir den gutschein doch noch einmal in srücken zusenden ;-) nee die ablehnung ist ehrlich und deshalb gut so..

stücken ich meine stücken.. also raten.. ach du weißt schon

ja ich finde auch,das es ehrlich ist und du es so schreiben kannst

Was möchtest Du wissen?