Wie genau funktioniert Steuerhinterziehung?

8 Antworten

Es gibt unzählige Wege Steuern zu hinterziehen. Letztendlich läuft alles darauf das man entgegen geltenden Recht seine Steuer mutwillig verkürzt. Weniger Steuern zahlen => mehr Geld in der eigenen Tasche und den Staat /Gemeineden um Einnahmen betrogen.

Das gibts in klein beim bewussten verkürzen der Einkommensteuer, oder bei der "typischen" Frage vom Handwerker "brauchen sie ne Rechnung" (Hier geht sowohl der Gewinn bzw die darauf entfallende Steuer als auch die Umsaztzsteuer für den Staat flöten)

Oder auch im größeren und z.b. Scheinrechnungen und Vorsteuerabzug den es nie hätte geben dürfen .. (U.a. sind wohl deshalb Umsatzsteuerprüfer sehr Spaßfrei :D )

Steuerhinterziehung ist auf mehrere Arten möglich. Wenn du Einnahmen hast die versteuert werden müssen und die Steuern dem Staat vorenthalten werden.

Falsche Angaben über Einnahmen bei der Einkommensteuerklärung. Z. B. der Arbeitgeber zahlt dir Fahrgeld und du gibst das in deiner EST-Erklärung nicht an.

Schwarzarbeiter hinterziehen Steuern, wenn sie das Geld bar auf die Hand bekommen und diese Einnahme nicht angeben.

Lehrer die Nachhilfestunden geben und diese Einnahmen nicht versteuern.

Das sind alles nur "kleine" Steuersünder. Aber es ist Steuerhinterziehung.

Gaststätten in denen zweierlei Kassen existieren und damit die tatsächlichen Einnahmen verschleiert werden.

Doch es gibt Mittel und Wege, sich der Steuerlast teilweise oder ganz bei uns zu entziehen.

Große Firmen haben ihre Steuerspezialisten die dafür sorgen, dass das Unternehmen weniger Steuern bezahlen muss und das mit Wissen des Finanzministeriums. Darüber kam ein Bericht im TV. Hier bestimmt eben das Kapital was gemacht wird, oder nicht.

Auch "schwarze Kassen" in der Schweiz gehören dazu. Spendenaffäiren.Meist bleiben die aber unaufgeklärt. Schmiergelder und Bestechungsgelder werden kassiert, ohne dass diese Einnahmen in einer Steuererklärung zu finden sind.

Man gründet eine Briefkastenfirma im Ausland wo weniger Steuern zu zahlen sind und lässt eben in großem Umfang Geschäfte darüber laufen.

Z.B. In Andorra kannst du an einigen Häusern eine Menge an Firmenschildern sehen, in denen Büros von Firmen eingerichtet sind, die dadurch Steuern sparen, weil dort die Steuerlast sehr gering ist. Deren Firmensitz aber im Ausland ist. Dennoch verdient der Fürst von Andorra immer noch genug Geld damit.

Manche Spitzenverdiener im Sport mit deutschem Pass melden einen Wohnsitz in Monaco an. Dort zahlen sie nur einen geringen Teil an Steuern, was sie in Deutschland zahlen müssten. Das aber ist alles legal. Moralisch allerdings fraglich.

Für diejenigen die über ausreichende Mittel verfügen, gibt es eben Schlupflöcher die für einen Normalverdiener aufgrund fehlenden Geldes nicht in Anspruch genommen werden können.

Einfach "Schwarzarbeit"

Beispiel: Du mähst einen Rasen von einen Bekannten und bekommst dafür Geld- Cash auf die Hand, also in bar ohne irgendwelche Dokumente,wie Auftragsvergabe oder Rechnung und Quittung.

Das sagst du natürlich nicht dem Finazamt und somit können sie bei dir nicht abkassieren.

Merke: Du bezahlst aber überall Steuern,Mehrwertsteuer,Mineralölsteuer .

Als bekommt der Staat auch von Schwarzarbeitern Steuern.

Bei großen Summen geht das natürlich nicht.

Firmen haben deshalb Spezialwissen,wie man die Steuern ninimiert , indem man den Firmensitz dort hin verlegt,wo wenig Steuern verlangt werden.

Pizzabuden oder Dönerbuden stehen unter Kontrolle,weil man hier Schwarzgeld - Geld aus Drogenhandel,prostituzion usw.- wäscht.

Baufirmen schreiben weniger Stunden auf,als gearbeitet wurde.

Die Stunden,die nicht aufgeschrieben wurden,werden dann Cash bezahlt,bar auf die Hand ohne Steuern und Abgaben zu bezahlen.

Es ist illegal, weil es den Staat um sein Geld bringt. Wenn niemand Steuern zahlt geht alles den Bach runter. Keine Schulen, keine Polizei, keine Autobahnen...

Kein Hartz4, Keine Rente.

@lesterb42

Die Rente wird aus Versicherungsbeiträgen finanziert. Und wäre zumindest theoretisch unabhängig von Steuereinnahmen. Lediglich die Pensionen von Beamten werden mit Steuergeldern bezahlt.

Steuerhinterziehung ist schon wenn du mehr Kilometer als Arbeitsweg angibst wie du tatsächlich brauchst. Oder Spenden angibst, welche du nicht getätigt hast. Das ist die Steuerhinterziehung des kleinen Mannes !

Was möchtest Du wissen?