wie Geld von Fremdkonto einziehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier wurde mündlich die Einverständnis erteilt. Sollte der Betrag doch widerrechtlich abgebucht werden, kann der Zahlende die Lastschrift innerhalb von 6 Wochen zurückbuchen lassen. Allerdings hat darausfolgend der Einziehende den Nachteil, dass er erst nach 6 Wochen sein Geld sicher hat. Eingezogen wird das Geld mit Hilfe eines Lastschriftformulars, welches bei der Hausbank erhältlich ist. Möglich ist der Einzug auch im Rahmen des Onlinebankings. Allerdings muß der Einziehende bei beiden Möglichkeiten erst eine Vereinbarung mit seiner Hausbank treffen, um Lastschriften einzuziehen. Diese wird i.d. Regel nur bei guter Bonität genehmigt.

danke, habe leider erst heute deine Antwort gelesen.

na ganz einfach, man vereinbart mit seiner bank, dass man am einzugsverfahren teilnehmen möchte. es gibt formulare, die sehen aus wie überweisungen, sind aber lastschrift einzieher. sie haben unten am rechten rand einen anderen textschlüssel. zu jedem lastschrifteinzug (stapel) muss ein deckblatt geferigt werden. damit wird dann die summe des stapels dem einziehenden gut geschrieben. das geht auch per magnetband oder per diskette wenn du viel hast. du möchtest aber wenigstens ein gewerbe haben, für privatpersonen geht das nicht. ausserdem, das gegenkonto kann nicht gedeckt oder gesperrt sein, der andere kann zurückbuchen, da kommt dein konto ins soll, so fangen die streitigkeiten an. mfg,

Was möchtest Du wissen?