Wie geht es weiter nach der Insolvenz?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich bleiben der Eintrag über die Erteilte Restschuldbefreiung noch bis zum Ende des dritten Kalenderjahres in der Schufa. Die engetragenen Forderungen werden als uneinbringbar gekennzeichnet und bleiben ebenfalls noch für einen Zeitraum in der Schufa bestehen. Ob sich der Scorewert jemals ändert, weis amn aber nicht, da es dazu keine kronketen Aussagen bei den FAQ der Schufa gibt.

Anders kann es aber bei solchen Auskunfteien wie Kreditreform sein. Dort gibt es keine starren Regeln.

Notfalls müßte man mit Rechtsbeistand die Einträge löschen lassen. Als Anhaltspunkt sollte die Schufa dienen.

Vielen Dank für die Antwort! Endlich mal jemand ohne Beleidigung ect......! Hatte ich mir auch sogedacht das das so bleibt in der Schufa das wird man nicht mehr los! Hatte versucht ein Konto zu bekommen .....Erfolglos!

Die Insolvenz sollte Dir eigentlich eine Lehre sein, nicht gleich wieder Schulden zu machen.
Die Insolvenz bleibt noch 3 Jahre in der Schufa, so dass Du erst nach Ablauf von insgesamt 10 Jahren eine saubere Weste hast.
Da ist wohl sparen angesagt, aber Dir dürfte jetzt ja auch mehr Geld zur Verfügung stehen, nachdem jetzt ja nichts mehr weggepfändet wird.
Ich persönlich wäre dafür, dass die Möglichkeit einer Privatinsolvenz jedem nur einmal im Leben zusteht, denn wer da nix lernt, lernt es nie mehr

Ich habe ja nicht gesagt das ich nichts gelernt habe, wäre ja nur für die zukunft ob man mal einen Vertrag Handy ect. bekommt! Mehr nicht, habe genug Lehrgeld bezahlt!

Die Schufa speichert die Einträge zur Verbraucherinsolvenz wie folgt:

*Von der Eröffnung der Verbraucherinsolvenz und deren Beendigung zum Schlusstermin jeweils 3 Jahre zum Jahresende.

*Falls ein Insolvenzantrag abgewiesen wurde 5 Jahre zum Jahresende.

*die Ankündigung der Restschuldbefreiung während der Wohlverhaltensphase ist gespeichert.

*nach erfolgreichem Abschluss nochmals für 3 Jahre.

Kurz: insgesamt rund 9 Jahre

Der Schufa eintrag bleibt noch drei Jahre bestehen. Für mehr Infos schau doch mal unter http://www.pleite-was-nun.info.

endlich mal was Sachliches.

@paps1959

Du auch hier. Der Paps von pwn. Ich dachte mir die Seite hat mir geholfen, da wird sie auch noch anderen helfen.

@lslya

ja, der(!) paps von http://www.pleite-was-nun.info

Was möchtest Du wissen?