Wie funktioniert eine Identitätsfeststellung bei der Polizei?

5 Antworten

Wenns um eine Straftat geht fliegt Person X solange in Untersuchungshaft bis ihm doch noch irgendwann einfällt wer er ist.

Steht keine Straftat im Raum landet Person X in der Zelle. Grundsätzlich bis zum Ende des nächsten Tages, also um 0:00 Uhr. Darüberhinaus kann ein Richter auch anordnen das X länger festgehalten wird, dann geht die Nummer bis zu zwei Wochen.

Ist demnach also keine so tolle Option.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Grundsätzlich 12 Stunden.

Da in deinem Fall ein Gesetzesverstoß gegeben ist, wird die Polizei einen Richter um die Verlängerung dieser 12 Stunden bitten. Da jedoch eine OWI nicht im Verhältnis zur Freiheitsentziehung steht, wird es wohl bei den 12 Stunden bleiben.

Man muss dazu sagen, dass die Personenmerkmale wie Bild, Fingerabdrücke etc. natürlich trotzdem aufgenommen werden. Das heißt, dass die Nummer nur ein Mal möglich ist... danach hat man zumindest Identifikationsmerkmale...

Die können dich so lange Festhalten bis deine Personalien geklärt sind.

Übrigens bist du verpflichtet deine Daten zu nennen.

Wenn du gegen das Gesetz verstoßen hast kannst du Natürlich nicht ohne Personalienfeststellung verurteilt werden. Allerdings winkt bis deine Personalien geklärt sind die U-Haft ;)

Niemand, der eine Owi begangen hat, wird in U-haft geschickt, nur weil man seine Personalien nicht feststellen kann.

@PolNRW93

Richtig lesen und Interpretieren ist so ne Sache wa? Mit der U-Haft bezog ich mich auf die zweite Frage des Fragenstellers hinsichtlich härterer Gesetzesverstöße ..

Informier dich lieber wo anders ,wenn es um was wichtiges geht.,denn hier gibt es hauptsächlich nur halb wissende und das ist gafährlich

Es wird ins PAD (Personen Idenditäten Datei) geschaut und da steht alles drinnen über jede Person

Was möchtest Du wissen?