Wie findet Mann mit 60 Jahren noch einen Arbeitsplatz

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mit 60 kannst Du es in ganz Europa vergessen,

außer Du kannst etwas besonders Nachgefragtes

auch wenn Deutschland keine Grenzen geöffnet hätte könntet du das vergessen

Such dir einen 400 € Job so bleibst du in Schwung,kommst unter Leute und etwas mehr an Kohle gibt es auch. Vielleicht ergibt sich über den Job ja was festes.

Aber es wird sehr schwierig werden, da es eigentlich keine Arbeit mehr für Leute ü60 gibt.

Auch geringfügige Arbeitsplätze geben nur Absagen

@1Alma1

Deswegen sage ich ja, dass es sehr schwierig wird. Oder du findest dich einfach damit ab.

Eventuell mal bei den Kindern nachfragen ob sie wen brauchen, der leichte Aufgaben wie Zettel einordnen, scannen usw. macht.

Zur Einstellung: Erstmal, wenn du nicht selbst dran glaubst, einen Arbeitsplatz zu finden, dann wirst du auch keinen finden. Klingt einfach ist es auch, aber die Einstellung zu ändern, ist meist sehr schwierig.

Zum Arbeiten: Soll es eine Anstellung sein? Oder kann es auch etwas anderes sein? Beispielsweise könntest du deine Arbeitskraft auch im Sinne eines Werkvertrages anbieten?

Oder hättest du eine Idee für eine selbständige Tätigkeit?

Geht es dir darum, etwas sinnvolles zu tun? Oder möchtest du Geld verdienen? Beispielsweise wäre eine ehrenamtliche Tätigkeit etwas für dich?

Oder traust du es dir zu, in einen ganz anderen Job zu gehen? Das kannst du nur für dich selbst entscheiden.

Zur Vorstellung: Was viel unterschätzt wird, die Vorstellung (im Bewerbungsschreiben bzw. im Vorstellungsgespräch). Was sind deine Kompetenzen? Was kannst du besser in deinem Alter als ein jüngerer Angstellter?

Die Idee von einem Vorposter, bei einem kleinen Handwerksbetrieb (meiner Meinung nach auch bei anderen kleinen Unternehmen, vom Restaurant bis hin zum Tante-Emma-Laden) direkt nachzufragen, ist ne gute Idee.

Viel Erfolg

In einem Land wo Tür und Tor offen stehen für den Rest von Europa, wirst du wohl mit dem ungewollten Ausstieg aus dem Arbeitsleben klar kommen müssen.

Das habe ich mir schon mehrfach selber gesagt, möchte aber nicht aufgeben

Jetzt wäre das kein Problem!

@Aurora19

Wieso nicht?

Was möchtest Du wissen?