Wie finanziert man am Besten einen Abiball?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung.

  • Ihr nehmt einen (relativ hohen ?) Eintritt. Wobei jeder Abiturient eine gewisse Anzahl von Freikarten erhält.

  • Ihr finanziert Euch - neben dem Eintritt - noch über den Verkauf von Getränken, Essen,Abizeitung etc.

  • Ihr sucht Euch Sponsoren (was aber schwierig werden dürfte)

  • Darüber hinaus solltest Ihr kostensparend arbeiten und Euch benötigte Materialien, Räumlichkeiten und Dienstleistungen (Catering, Raummiete, Material) durch Sponsoring vergünstigt zur Verfügung stellen lassen

Hab ich zwar noch keinen aber paar Vorschläge :s

Sponsoren, wie ihr gesagt habt! ; Kuchenverkauf in der Schule (kommt gut an und wenn ihr zwischen 0,50ct und 1,50euro variiert kommt da auch einiges zusammen!! & wenn ihrs 2x macht sowieso.)

Das funktioniert bei uns eigendlich alles super und die Karten kosten meist um die 7Euro weil der Verkauf meistens echt viel bringt

Zu meiner Zeit gab es keinen Abiball. Da gabs eine kleine Feier unter den Schülern ,jeder hat seinen Verzehr selbst bezahlt und gut wars. Muß das eigentlich eine so große Veranstaltung sein, und wenn , dann müßtet ihr die Feier bezahlen und keine Sponsoren ansprechen.

Sponsoren sind ne tolle Idee, es kann auch jeder von euch so noch was beisteuern und vielleicht bekommt ihr nochn bissl was von der Schule(war bei meiner schwester so)

eigentlich hat man 2 Jahre Zeit eine Stufenkasse zu errichten, Wir haben Abipartys gemacht, bei denen wir Gewinn erzielt haben. davon war eigentlich das meiste Geld.

wieso ist der Kartenpreis so hoch?`da muss doch jetzt kein riesen Spektakel sein. wir haben das in einer sporthalle gemacht. also ich war zwar nicht da, aber der Rest eben ;-)

Was möchtest Du wissen?