Wie finanzieren sich Pizzerien/Lieferheld?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieferheld übernimmt das. Das ist im Moment ein Verdrängungswettkampf mit Unterstützung durch Risikokapital. Im Moment werden Verluste eingefahren in der Hoffnung, dass die anderen Anbieter pleite gehen. Derjenige der dann übrig bleibt, kann dann Geld verdienen weil er den Restaurants quasi die Preise diktieren kann.

Das gleiche läuft gerade bei den Fernbus anbietern.

Ich bedanke mich vielmals für diese ausführliche und hilfreiche Antwort. Und diesmal meine ich das auch Ernst (nicht so wie bei der anderen Antwort). Du wirst dann ein Sternchen bekommen, wenn dir bis morgen niemand in die Quere kommt.

@taxon

Gern. Hier steht auch noch was dazu: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/riese-der-bringdienste-lieferheld-schluckt-pizza-de/10333202.html

Auf dem Markt sind nur Platz für 1-2 solcher Dienste, derjenige mit den meisten Kunden gewinnt halt irgendwann. Eine Marktbereinigung findet ja schon statt, in dem Artikel steht ja, dass z.B. pizza.de übernommen worden ist.

Ähnlich ist es ja, wie gesagt, bei den Fernbusanbietern. Im Moment überbieten die sich gegenseitig, der ADAC ist ja schon ausgestiegen mit ihrem Angebot. Auf Dauer bleiben die Preise nicht bei 5 EUR von Dortmund nach Berlin ;)

Und bei den Pizzadiensten ist das genauso. Wenn der Markt bereinigt ist, werden die Pizzarestaurants z.B. ihre Preise anheben, weil der Bestelldienst dann natürlich auch die Preise anhebt. 

Danke für den Link. Davon wusste ich ja garnichts. Die armen Pizzerien. Für uns wird der Preis hoffentlich nicht zu teuer. Denn ich möchte nicht unglaublich viel mehr als vor Ort bezahlen.

Abzocke im Supermarkt - zwei mal falsche Posten auf dem Kassenbon, was tun?

Hallo,

ich bin frisch ausgezogen und lasse mir jetzt immer die Kassenbons geben, damit ich Buch führen kann. Heute war ich einkaufen und in zwei unterschiedlichen Läden wurde ich abgezockt.

1) Bei DM wurde mir ein Artikel, den ich zweimal gekauft habe, dreimal berechnet. Ärgerlich, aber da würde ich sagen, das kann von mir aus mal passieren. 2) Bei EDEKA wurde mir ein Kasten/Sixpack Krombacher berechnet - ich habe überhaupt kein Bier gekauft. Gleichzeitig wurde mir aber auch Pfand berechnet - da muss gehörig was schief gelaufen sein oder die haben mich willentlich abgezockt.

Ärgerlicherweise ist es mir in beiden Fällen erst zu Hause aufgefallen (obwohl mein zweiter Einkauf dadurch fast doppelt so teuer geworden ist, wie er eigentlich hätte sein sollen - ich habe da aber noch nicht so das Gefühl für).

Welches Vorgehen würdet ihr mir empfehlen? Ich werde künftig an der Kasse sofort den Bon überprüfen und das nicht erst zu Hause machen - im Nachhinein kann ich das jetzt natürlich kaum reklamieren. Was aber tun, wenn es mir dann an der Kasse auffällt? Ich bin jetzt ziemlich sauer und wahrscheinlich platzen beim nächsten Mal Anschuldigungen gleich aus mir raus, das ist aber vermutlich kein weises Vorgehen...

Ist euch das auch schon einmal passiert? Was habt ihr gemacht? Fand das heute echt krass - praktisch mein erster Einkauf in der neuen Wohnung, gleich in beiden Läden, wo ich war, abgezockt.

Nachtrag: Kennt ihr vielleicht eine App, mit der ich unkompliziert schon im Laden alles zusammenrechnen kann, damit ich an der Kasse weiß, was ich bezahlen muss? Also vielleicht was passenderes als ein Taschenrechner...

...zur Frage

Gewinnspielabzocke? hoffentlich nicht reingefallen

hallo, ich bekam vorhin einen anruf von deutsche verlag oder sowas, angeblich habe ich an einem gewinnspiel teilgenommen. kann sein, weil ich da oft mitmache. sie wussten meine adresse & geburtsdatum. ich habe angeblich einen gutschein für 3 nächte für 2 personen schonmal gewonnen, aber die frau wollte wissen, was ich wählen würde, wenn ich in der endfinale gewinnen würde (VW oder 10.000€ bar, gutschein oder 7000€, sony fernseher oder 3000€, h&m/amazon/ikea gutschein 1000€), ich hab 3mal bar gewählt und einmal h&m gutschein. aber dann kam sie irgendwie mit abonnement (bin keine deutsche, und ich habe sie ganz schwer verstanden, nicht nur wegen der sprache), ich sollte das und das abonnieren, für 12 monate + 2 monate geschenkt, weil man irgendwie sponsoren braucht oder sowas. das wird monatlich von meinem konto abgebucht bla bla. ich soo heeeee? und wenn ich das nicht will? dann wurde sie natürlich plötzlich ganz unfreundlich und meinte, dass ich dann an endfinale nicht teilnehmen kann. ich dann: oh dann will ich nicht!!! sie (ganz frech): gut, wiederhören!

jetzt ist mir sogar der hotelgutschein egal :D wäre ja schön 3 tage mit meinem freund irgendwo im hotel zu übernachten, aber egal. kontonummer oder bankname habe ich natürlich NICHT gesagt, und sowas gebe ich beim gewinnspiel NIE an... also ich denke dass dann alles OK is oder??? sie hat irgendwas mit lastschrift gesagt, dazu hätte ich die daten angeben müssen oder? weil ich sagte dass ich OK magazine abonnieren würde, aber danach wurde mir klar, dass das schon jetzt bezahlt werden muss. ich habe dann natürlich GLEICH ABGESAGT, und gesagt, dass ich es nicht will. was denkt ihr?? was soll ich machen wenn sie das doch schicken?? ich habe doch nein gesagt. (ich habe einmal berliner zeitung abonniert, aber das wollte ich wirklich, und ich musste erst am ende meines abonnements bezahlen, da kam eine rechnung. davor habe ich angst, dass sie das jetzt auch einfach so machen, obwohl ich nein gesagt habe).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?