Wie erzwingt man die Schlüsselübergabe bei Bezugsfertigkeit

2 Antworten

Ich arbeite selbst beim Bauträger und kann den Vorgang grob nachvollziehen. Sollte er wissen, dass doch noch relevante Mängel zu beheben sind, wird er dies gerne solange erledigen, solange die Wohnung noch nicht bewohnt ist. Seid ihr eingezogen, wird es erfahrungsgemäss "problematischer" und auch langfristiger. Termine müssen mit euch abgestimmt werden, ihr habt Möbel drin usw., das hemmt alle Arbeiten. Was habt ihr denn als Fertigstellungstermin im Vertrag? Ist dieser schon verstrichen?

Danke für die Antwort, ich kann das zugrundeliegende Prinzip sehr gut nachvollziehen. Allerdings wenn man es schafft innerhalb 3 Monate bis zu 5 Monate Verzug aufzuhäufen (von - Anfang des Jahres - voraussichtlich März auf August), sollte man aus meiner Sicht von seinen etablierten Vorgehensweisen abrücken, wenn die Umstände für die Käufer überpoportional zunehmen. Die Wohnung ist ja zu 99% fertig. Wie kann man da jemanden noch 3 Monate warten lassen, nur weil man es etwas bequemer hat.kopfschüttelIm Prinzip ist noch bis September laut Vertrag Zeit. Und ich konnte am WE mit einem Anwalt sprechen, der mir schon sagte, dass man nichts machen kann.Zumindest werde ich von meinen Möglichkeiten als Verbraucher im Internet genauso Gebrauch machen, wie diese Herren mir es vormachen mit ihren Möglichkeiten.

mit geld, erpressung oder gewalt, kann man menschen dazu bringen, dinge zu tun, die sie nicht tun wollen


du hast doch einen termin im deinem verträgchen?

Das müsste schon sehr viel Geld erfordern und da komme ich an meine Grenzen. Betrifft auch mein Gewaltpotential...

Was möchtest Du wissen?