Wie errechnet man eigentlich für 8 Parteien eine Putzkraft für Treppenhausrienigung?

3 Antworten

Der Vermieter soll eine Reinigungskraft einstellen und die Kosten dann auf Euch 8 Mietparteien umlegen bei der jährlichen Nebenkostenabrechnung oder auch die Miete über einen kleinen Betrag erhöhen. Die Putzfrau müsste ja auch angemeldet werden. Der Stundenlohn beläuft sich auf 10 Euro und höher.

An Eurer Stelle würde ich als Mieter niemanden einstellen. Dann bekommt Ihr bzw. die Putzfrau mit Sicherheit keinen Lohn von genau den Mietern, die auch nicht putzen würden. Und jemand von Euch müsste die Frau auch anmelden. Das würde ich niemals tun.

Deinen Ärger kann ich gut verstehen. Ich würde sagen, die Treppenhausreinigung wird genauso berechnet,wie die anderen Kosten, mit einem Umlageschlüssel. Also qm-Aufteilung oder Anzahl der Personen pro Haushalt, geht glaube ich beides.

ganz einfach, sag den faulen Socken ab sofort übernimmt eure Kehrwoche auf eure Rechnung eine Reinigungsfirma-Hausmeisterservice, der nicht billig ist, vielleicht bewegen sie dann ihre Hintern...das ist euer gutes Recht.. oder mal ein ganz ernstes Wort mit deren Vermieter reden... Kosten ca. 15-30.-€ pro Wohnung im Monat

Bitte um Info bezüglich Reinigung / Mietshaus?

Ich dank jetzt schon jedem der den Text komplett liest 💐🐛, könnte länger werden ....
S geht um ein 6 Parteien Mietshaus . Ich wohn seid 2000 hier , Reinigung des Treppenhauses war anfangs so geregelt das Mieter des jeweiligen Stockwerks bis zum nächsten unteren Stockwerk putzen - hat funktioniert .
Es gibt nen großen Garten den fast alle nutzen ,  wir ( meine Kinder & ich ) haben den Garten am meissten " benützt , von dem her hab ich mich um den kompletten Garten mit allen anfallenden Arbeiten ( mähen , Bäume & Sträucher schneiden uswuswusw gekümmert .
Meine Kinder sind außer Haus , wir haben neue Parteien im Haus mit Kindern die den Garten nützen und leider auch allgemeine Wege , Hauseingang vermüllen ..... ( siehe meine 2 vergangenen Fragen )
Seid dieser vermüllung , zustellen von allgemeinen Wegen usw . Klappte das reinigen der Flure / Hauseingang nicht mehr weil alle anderen Mieter nicht bereit waren den Müll , Kinderwägen uswuswusw raus zu räumen um dort zu putzen ( verständlich ! )
Die 2 Parteien die alles so zugestellt & verhüllt haben , haben unserem Vermieter nun angeboten alles komplett zu erledigen - gegen Bezahlung .
Unser Vermieter findet das klasse , ging darauf ein . Möchte künftig von jedem Mieter 12,50€ / Monat .
Wir / die anderen Mieter stellten  Fragen ..... Wie ist es mit Versicherung  wenn was beschädigt wird , Kosten / Material Beschaffung , Anmeldung Kleingewerbetreibende , uswuswusw - Vermieter meinte .... Das wird bis 1.11. geklärt , die 2 Parteien werden unter Vertrag genommen .
Wer kennt sich mit sowas aus ? Was muss beachtet werden ? Ist Vorgehensweise / Vermieter ok ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?