Wie errechnet man den genauen Stundenlohn?

3 Antworten

39 X 4,3 = ca. ^168 Stunden monatlich

2.590 : 168 = 15,42 Stundenlohn

Bei Steuerklasse 1 geht davon ca 1/3 für Steuern und Sozialabgaben weg.

Da das Jahr 52 Wochen hat, musst du diese Wochen durch 12 Monate teilen. Das sind dann 4 komma irgendwas pro Monat. Diesen Wert multiplizierst du mit  den 39 Stunden pro Woche. Anschließend  kannst du den Brutto (Netto) -lohn durch die Monatswochenstunden teilen. Dann weißt du, wie hoch  der Stundenlohn ist. 

Ja! Der Stundenlohn liegt immer bei 16,20 € bis 16,60 €! Mal angenommen wir nehmen 16,50 € als Brutto-Stundenlohn! Wie errechne ich nun daraus den Netto-Stundenlohn?

@Nalifant

Entschuldige, das ich mich einmische. Monatlicher Bruttoverdienst minus Lohnsteuer oder Gehaltssteuer, minus Soli.Zuschlag, minus KV-Beitrag, minus RV-Beitrag, minus AV-Beitrag, minus PV-Beitrag und was sonst eventuell an regelmäßigen Beiträgen abgezogen wird, eventuell noch Vermögenswirksame Leistungen, Riesterrentenbeitrag o.ä. So war es jedenfalls bei mir als Arbeitnehmer.

@Nalifant

Hast du deine eingetippte Frage nicht richtig durchgelesen? Da hast du einmal den Bruttolohn per Monat stehen mit 2590€ und den Nettolohn mit 1630€ . Der Rechenweg ist der gleiche, wie ich schon schrieb. LG 

@Elfi96

Nettolohn gleich 1630€. 52 Wochen ÷12 Monate =4.33.  39Wochenstunden × 4,33 = 169 Stunden pro Monat. 1630€ Nettolohn ÷169 Monatsstunden = Nettolohn 9, 64 pro Stunde.  

39 x 4 = A / 2.590 : A

Und wenn ich nun die gearbeiteten Tage errechnen will, dann als 7 Tage Woche oder 5 Tage Woche?

Bzw. Wie errechnet sich aus dem BRUTTO-Stundenlohn (in diesem Falle 16,60 €), der NETTO-Stundenlohn?

Da komm ich aber auf 48 Wochen /Jahr. In der Regel hat ein Jahr aber 52 Wochen. Fehlen 4. Werden denn die Monate nicht Werktagsgenau z.B.23 abgerechnet?

Was möchtest Du wissen?