Wie ermittelt man die kalkulatorische Abschreibung?

2 Antworten

Üblicherweise wird kalkulatorisch linear mit Halbjahresregel abgeschrieben und die kalkulatorische Nutzdauer entnimmt man Tabellen aus Fachpublikationen.

Kalkulatorisch ist nicht tatsächlich, denn wie lange ein Anlagegegenstand ohne Instandsetzungsmaßnahmen tatsächlich nutzbar ist, steht in den Sternen.

Tante WIKI weiß die Antwort:

Bei der kalkulatorischen Abschreibung geht man von von den - gestiegenen - Wiederbeschaffungskosten des Wirtschaftsgutes aus.

Das ist der Unterschied zur Abschreibung in der Finanzbuchhaltung, die von den tatsächlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten ausgeht.

Was möchtest Du wissen?