Wie einen Hausflohmarkt veranstalten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn's auf dem eigenen Grund und Boden geschieht braucht man keine spezielle Genehmigung.

Allgemeine Vorschriften sind relativ einfach zu beachten, z. B. keine verbotenen Symbole (Hakenkreuz), keine (Kriegs)Waffen, Pornographie usw.

Interessanter wäre die Frage: Wie die Kaufinteressenten darüber informieren. Tageszeitung, Anzeigenblatt, Werbeschild etc.

Da du einen "privaten" Hausflohmarkt veranstaltest, hat ein Gewerbeamt o.ä. damit nix zu tun. Wohl aber dein Vermieter bzw. die Nachbarn. Da du die Wohnung zu "Wohnzwecken" gemietet hast, ist der Flohmarkt im engeren Sinn kein "bestimmungsgemäßer Gebrauch". Um Probleme zu vermeiden, würde ich zumindest den Vermieter /Verwalter informieren.

Und wenn ich keinen Vermieter habe? Also ich ein eigenes Haus habe?

@PandaSteak

Dann gibt es keinerlei Probleme, solange du es nicht andauernd machst, sonst wird aus Privat - Gewerblich. Es sollte sich aber um deinen Hausstand und um nix dafür zugekauftes handeln...

Frag bei deiner Gemeinde nach, Ordnungsamt denke ich.

Was möchtest Du wissen?