Wie ein Gehaltsgespräch anberaumen?

4 Antworten

Hi,

dass du das Gespräch zeitig planst ist vernünftig.

Ich habe hier einen sehr guten Link gefunden, der ist allerdings auf Englisch, ich hoffe du kommst damit klar, ist recht einfach geschrieben, aber die englischsprachigen Seiten sind hierzu einfach immer klasse. Viel Erfolg ;-))

http://www.wikihow.com/Ask-for-a-Pay-Raise

Liebe Grüße

Taimanka

Der link ist super:D

@SuchiMay

Finde ich auch. Danke !

Ich würde ihm per Mail eine Terminanfrage senden. Er wird dir einen Termin geben, bei dem du dann mit ihm über die derzeitige Situation reden kannst.

Sprich zuerst deine geänderten Qualifikationen und dergleichen an und sage ihm höflich, aber bestimmt, dass du aufgrund der veränderten Tatsachen den Lohn angepasst haben möchtest.

Dein Chef ist auch kein Unmensch, und wenn er auch deiner Meinung ist, bzw. wenn du deine Arbeit gut machst, wird einer Gehaltserhöhung nichts im Wege stehen.

Viel Glück!

Hallo goofyco,

ich würde den Chef persönlich ansprechen und "um einen Termin für ein persönliches Gespräch bitten". Falls er nach dem Grund fragt, würde ich ihm sagen, das es "um Deine berufliche Entwicklung gehen soll". Jedem Chef sollte dann eigentlich klar sein, dass er voraussichtlich auch mit dem Wunsch auf Gehaltserhöhung konftrontiert werden wird. :-)

Auf dieses Gespräch solltest Du Dich natürlich vorbereiten - dafür gibt es im Internet viele Seiten mit guten Tipps, z. B.:

http://www.infoquelle.de/Job_Karriere/Gehaltsverhandlungen/Gehaltsverhandlung.php

Viel Erfolg bei den Verhandlungen!!!!

Gremlin491

Danke Gremlin! Guter Tipp

@goofyco

gern geschehen :-)

man fragt, nicht frägt, ganz einfach mal nach einem gespräch....... :-) du fragst ihn beim nächsten telefonat einfach, wann du mal ein persönliches gepräch mit ihm führen könntest?

Leider telefoniere ich nur sehr selten (höchstens 2-3 im Jahr) direkt mit dem Chef/Vorstand. Darauf kann ich wohl nicht warten und muss ihn wohl speziell dafür kontaktieren. Eventuell habe ich Mitte des Monats direkt mit ihm persönlich zu tun und kann ihn dann darauf ansprechen. Ich bin froh wenn ich das durch habe :)

@goofyco

dann ruf doch seine sekretärin an und bitte um 1 termin?

Berufsstart Arbeitsvermittler (Arbeitgeberservice) Agentur für Arbeit

Hallo Leute,

ich werde in Kürze meine Stelle als Arbeitsvermittler im Arbeitgeberservice (AGS) der Arbeitsagentur antreten.

Kurz zum Hergang: Ich habe mich nach meinem BWL-Studium (Human Resource Management & Marketing) vor einigen Monaten auf eine Stellenanzeige als arbeitnehmerorientierter Arbeitsvermittler bei der Arbeitsagentur beworben und wurde auch zum Gespräch eingeladen. Nach ca. einer Woche kam ne Absage. Vor kurzem hat sich die Zentrale aus Nürnberg telefonisch bei mir gemeldet und mir ne Position als Arbeitsvermittler (AGS) bei der damaligen Agentur angeboten. Ich habe natürlich zugesagt, da ich durchaus denke, dass dies ein guter Berufseinstieg für meine Qualifikationen aus dem Studium ist. Da es scheinbar keine offizielle Ausschreibung gab, habe ich leider auch keine Stellenanzeige mit genaueren Infos zur Position.

Daher habe ich gehofft, dass mir einige INSIDER Tipps für meinen Start geben können. Hier mal einige Gedanken, die mich so beschäftigen:

  1. Einarbeitungsphase 1a. Wie laufen die ersten Tage ab? 1b. Wann & wo & wie lange findet die Einarbeitungsphase / -schulung statt? 1c. Wie läuft diese Einarbeitung ab? 1d. Wird mir eine Unterkunft gestellt, falls Schulungen z.B. in Nürnberg stattfinden (Entfernung ca. 300 km)?

  2. Arbeitsalltag 2a. Wie gestaltet sich der "übliche" Arbeitstag im AGS? 2b. Wie ist das Verhältnis zwischen Innen- und Außendienst? 2c. Wie gelangt man zum Kunden (Eigener PKW, Dienstwagen, Fahrzeug-Pool, öffentliche Verkehrsmittel)? 2d. Gibt es eine "Kleiderordnung", um einheitlich beim Kunden aufzutreten bzw. was würdet ihr mir empfehlen?

Ich denke für den Anfang wären einige nützliche Infos von euch sicher sehr hilfreich. Natürlich könnt ihr gerne weitere nützliche Tipps ergänzen, die für den Start hilfreich sein könnten.

PS: Gerne kann ich bei Bedarf auch meine Eindrücke aus dem damaligen Bewerbungsgespräch vor ca. 3 Monaten an euch weitergeben.

Vielen Dank.

Beste Grüße

...zur Frage

Arbeitszeugnis - welche Note lässt sich hier ermitteln?

Moin,

ich habe ein Arbeitszeugnis erhalten und bin nicht zufrieden. Es spiegelt wenig meinen Werdegang in 19 Jahren in der Firma wieder und kommt von einem Chef, der erst kurz im Unternehmen ist, einen eigentlich nicht kennt und nicht wertgeschätzt hat.

Danke im voraus! LG

Wäre toll, wenn ihr mir Tipps zwecks Korrektur geben könntet, damit die Note mindestens auf 2 gehoben werden kann.

-------------------------------

"Sein Arbeitsgebiet beherrschte xxx sehr sicher und kannte sich mit allen Prozessen und Gegebenheiten des Unternehmens gut aus.Außerdem nutzte er unsere internen Fortbildungsveranstaltungen mit guten Ergebnissen."

"Dank seiner schnellen Auffassungsgabe und seiner sehr guten Denkfähigkeit überblickte er selbst komplexe Sachverhalte zutreffend. Darüber hinaus war er hoch belastbar und hielt zeitliche Vorgaben ein."

"Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte xxx selbständig und ging dabei systematisch sowie gewissenhaft vor. Überdies zeichnet er sich durch eine sehr grosse Einsatzbereitschaft aus. Durch seine Arbeitsweise und sein Engagement trug er zu den guten Erfolgen des gesamten Arbeitsteams bei."

"Zusammenfassend übertraf xxx unsere Erwartungen in hohem Maße, so dass wir mit der Erledigung seiner Aufgaben voll zufrieden waren."

"Gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern war sein auftreten immer einwandfrei. Hervorzuheben ist auch seine jederzeit gute Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern. Durch sein diplomatisches Geschick und seine sympathische Art trug er stets zu einer guten Repräsentation unseres Unternehmens bei."

"Herr xxx verlässt uns zum heutigen Tag auf eigenen Wunsch. Wir danken ihm für das stets angenehme Arbeits- und Vertrauensverhältnis, bedauern sein Ausscheiden und wünschen ihm für die berufliche und private Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?