Wie die Rechnung buchen?

3 Antworten

Die Frage ist lückenhaft und wieso hast du keinen Lösungsvorschlag beigefügt?

Einfach buchen:

Aufwand und Vorsteuer an so. Verbindlichkeiten, je nachdem und welch eine Rechnung es sich handelt, bei Investitionsgütern müsste man diese nicht auf Aufwand sondern auf Anlagevermögen buchen.

Basiswissen fehlt, denn sonst würdest du in diesem Falle nicht auf Rückstellungen spekulieren. Rückstellungen werden nur für evtl. eintretende Verpflichtungen gebildet, deren Höhe oder Fälligkeit (noch) nicht bekannt ist, das ist bei einer vorliegenden Rechnung eigentlich n i e der Fall.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Sagen wir mal die Telefonrechnung Dez. 2018 über 119,00 € Brutto, welche am 20.01.2019 eingezogen wird.

Hier erstmal ein guter Merksatz ->

Kommt die Zahlung im alten Jahr, buche ARAP oder PRAP (aktive / passive Rechnungsabgrenzungsposten), kommt sie jedoch nach Silvester, buche "Sonstiges" (sonst. Verb. / Ford. ) mein Bester.

Buchung in 2018 ->

  • Telefon 100 € und Vorsteuer 19 € an sonstige Verb. 119 €

Buchung in 2019 ->

  • sonst. Verb. 119 € an Bank 119 €

Hast du von der Aufgabenstellung her so etwas gemeint?

So und nicht anders!

Definiton einer Rückstellung:

Posten, der in der Bilanz als zu erwartende, in der Höhe noch unbestimmte Ausgabe ausgewiesen ist

da eine Rechnung vorliegt, scheidet Rückstellung aus!

Was möchtest Du wissen?