Wie beurteilt ihr so einen Lebenslauf bzw. wie würdet ihr als Arbeitgeber reagieren?

5 Antworten

Ich gehe davon aus, dass Du Dich auf eine Azubi-Stelle bewirbst (?). Viel wichtiger als der Lebenslauf ist die Formulierung Deines Bewerbungsschreibens. Hierbei muss vor allem Interesse beim potentiellen Arbeitgeber geweckt werden, damit Du überhaupt eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhältst. Wenn es zu einem Bewerbungsgespräch kommt, ist wichtig, dass Du Dich "gut verkaufst". Dann ist es auch egal, ob Du eine längere Lücke im Lebenslauf hast.

Im Internet gibt es diesbzgl. Hilfestellungen, wie eine Bewerbung und ein Lebenslauf auszusehen haben - z.B. hier

https://karrierebibel.de/luecken-im-lebenslauf/

Mit so einem 08-15 Lebenslauf eigentlich keinen Personaler überzeugen wirst. Bei den meisten Berufen ja kein sauber durchgestaltete Bewerbung verlangt wird. Dieser Lebenslauf ist jedoch ziemlich dürftig und inhaltlich nicht der Beste.

Die Reihenfolge so schon mal Käse ist. Der berufliche Werdegang sollte sollte an erster Stelle stehen. Erst danach die schulische Ausbildung sowie gemachte Praktika. Grundschule gänzlich streichen kannst.

Angaben zu Interessen, Fähigkeiten und Qualifikationen (z.B. Fremdsprachen) auch nicht weglassen solltest. Als "zukünftiger" Arbeitgeber man sicher vorab wissen möchte, was Du kannst und wie du dich ins Unternehmen einbringen könntest.

Lücken im Lebenslauf lesen sich immer ganz schlecht. Selbst wenn ein Chef oder Personaler darüber hinwegsieht und dich zu einem Vorstellungsgespräch einlädt, dich darauf einstellen kannst, das man dich diesbezüglich ausfragen wird.

Lebenslauf

Geburtsdatum/ort: 01.10.1995,    Anschrift: Straße u. Hausnummer 
                  Musterstadt               PLZ u. Ort
                                            Telefonnummer
----------------------------------------------------------------
Beruflicher Werdegang 

seit     |  Musterfirma 
01/2017  |  Angestellt als was? 
         |  Event. Angaben zum Verantwortungs- & Arbeitsbereich
         |
12/2016  |  Musterfirma 
08/2012  |  ...

Schulische Ausbildung

Datum    |  Name der Schule
...      |  Abschluss nach welcher Klasse

- Praktika, Soziales etc.
- Kenntnisse & Fähigkeiten 
- Hobbys und Interessen

Nur mal kurz grob skizziert habe, wie man einen Lebenslauf aufbauen kann. Schau dich am auch mal im Internet um. Zum Teil sehr ansprechende Bewerbungsunterlagen finden kannst, die man sogar kostenlos herunterladen darf. Überleg dir auch auch gut, wie du die 5 Jahre erklärst, wenn man dich danach fragt.

LG medmonk

So mal mein Gedankengang:

Grundschule... Interessiert nicht. Aber 6 Jahre?

Hauptschule... Na toll, hat also nicht mal for die Real gereicht.

Hmm.. Schulzeit 2001 - 2012. Sind 11 Jahre. Hauptschule geht aber nur 9.

Schulabschluss mit 3,9 ist grottenschlecht. Und das an der Hauptschule...

Minijob ab 2017... Hey Moment mal.. Was war zwischen 2012 und 2017? 5 Jahre lang arbeitslos?

Und dann nur einen Minijob...

Fazit: Alles klar, nix gelernt, nix gemacht, nix für uns. Ab damit in die Rundablage P.

Wenn der AG nicht gerade einen Hilfsarbeiter sucht, hast du mit dem Lebenslauf keine Chance.

Mach dir bitte klar, dass der Personalbearbeiter sich im Durchschnitt 3 Minuten pro Bewerbung Zeit nimmt. Für so einem Lebenslauf benötigt er aber keine 30 Sekunden...

Ich war bis zum Ruhestand Arbeitgeber.

Mir würde die grosse Lücke zwischen 2012 und 2017 auffallen, ausserdem wäre mir wichtig, dass ich immer zuerst die aktuellen Zeiträumen sehe und erst dahinter die entferntere Vergangenheit.

Mein Fazit wäre, der Bewerber hat etwas zu verbergen, also würde die Bewerbung bei mir nicht in die engere Auswahl kommen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
Und nun?

Lebenslang keine Arbeitsstelle? Auch keine Wohnung?

@DerSchopenhauer

Schreibe ehrlich rein, was du in der Lück gemacht hast, das interessiert den Arbeitgeber. Wenn du die Auswahl treffen müsstest, wie würdest du vorgehen?

Ich empfehle dir die Termine der schulische Laufbahn und Weitere anders zu sortieren. Als Auftraggeber will ich nicht zuerst wissen, wo du zur Grundschule gings und wann.

Daher leg ich dir ans Herz das so zu sortieren, dass die neusten Daten oben beginnen und die älteren Sachen sich dahinter einreihen.

lg

Was möchtest Du wissen?