Wie bekommt man einen Krankenschein für 2 Wochen?

4 Antworten

Du gehst zu Deinem Hausarzt, der Dich kennt, und erklärst ihm , was da los ist, wie sehr es Dich belastet.

Ich will daabei nicht zu blaumachen anregen, sondern ich sage aus Erfahrung: wenn Dich das ztu sehr belastet, dann kiann ein Arzt Dich auch mal länger aus dem Verkehr ziehen, damit Du wieder zur Ruhe kommst und einen klareren Kopf kriegst.

Laumeiern ist nicht, aber wenn Dein Arzt Dich kennt, wird er einschätzen können,w as mit Dir los ist.

"

Ausnutzung, Stress ohne ende,bewohner meckern nur rum und verstehen nicht das man nicht alles auf ei mal machen kann, die pflege Kräfte schicken ständig mich zur schelle obwohl ich viel zu viel zu tun habe Ständig muss ich meine Arbeit unterbrechen nur wegen deren aufgaben Ich bin oftmals knall rot im Kopf bekomme Kopfschmerzen und kann nach der Arbeit nicht mehr Und das schlimmste es macht überhaupt kein bisschen Spaß

Jeden Tag quäle ich mich so sehr zur Arbeit"

und was wenn der Arzt mir nicht glauben sollte? Der Arzt kennt mich kaum ich war bis jetzt 2 mal dort ich werde selten krank

@ReckerM82

jetzt erst gesehen: auch wenn mich jetzt Leute steinigen möchten: wenn es wirklich so ist, dann erklär es ihm richtig. Wenn es Dich belastet,d ann istd as halt so. Wenn Du anfängst zu heulen, emotional werden solltest.. dann ist das so. Das muss Dir nicht peinlich sein, der mensch ist Arzt und sollte kapieren,w as abgeht.

Ich war selber mal in so einer Situation, hab schön die beherrschung behalten, bloss nicht gehen lassen, blöde Schauspielerei. Und ich war echt gar.

Immerhin, 2 Wochen schrieb er mich krank, meinte: geht ggf. auch länger.. und als ich dann da sass, immer nocht total gar psychisch, meint er: sie steigern sich da aber schon rein, ihnen gehts doch gut? (ich blieb halt sachlich, erklärte: Schlafprobleme, Magen spinnt, Panikattacken auf Weg zur Arbeit.. aber ich hab ihm wohl nicht genug "Action gemacht")

Mein nächster Arzt meinte nur: Ja, Psychologie, das überfordert leider viele Kollegen.

War bei mir nämlich auch so- zwar oft Erkältung/ grippale Infekte (bleibt in Arbeit mit vielen Kindern niocht aus), aber meist ausgesessen und sonst Konstitution wie Pferd.

Da fand der Doc 1 wohl, ich soll mich nicht so haben.

Doc 2 sagte später, so geht das nicht, sie brauchen aAuszeit.. und noch was später war er mir mein bester Ratgeber, als ich ne ziemlich besch* Diagnose kriegte.

Als ich umzog, gab er mir mit auf Weg: sags jedem Kollegen klipp und klar, notfalls hab das Gefühl, Du übertreibst- aber wir Ärzte brauchen manchmal nen Wink mit dem Dampfhammer um zu verstehen.

ich hoffe, mein Gefasel hilft Dir irgendwie..

indem du das deinem Arzt genauso erzählst wie uns hier.

Sag ihm du musst einfach mal raus aus dem Laden,um wieder zu Kräften zu kommen.

Jeder gute Arzt wird zuhören und dir mal 2 Wochen Pause schenken.

Denkst du nicht , wenn dich diese Arbeit schon überfordert und unglücklich macht , dass es dir in der Pflege besser geht? Ich glaube nicht , die Anforderungen sind da genau so.

Ja das kann schon sein Ich will sowieso etwas machen was mir Spaß macht und nicht diese nur weiß ich nicht was

@ReckerM82

Stimmt, Spaß muß eine Arbeit machen, ich wünsche dir dabei viel Glück.

Oxygenium hat Recht - sage das Du Psychisch überfordert bist, was sich auch körperlich negativ auswirkt.

Was möchtest Du wissen?