Wie bekomme ich weiterhin Kindergeld ohne Ausbildung oder Arbeit?

5 Antworten

Du musst Dich nur auf dem Amt Ausbildungs oder Arbeitssuchend melden,dann hast Du wieder Anspruch auf Kindergeld .( Anspruch Kindergeld,bei erster Ausbildung bis 25 Jahre,gegebenenfalls auch bis 27 Jahre bei zum Beispiel einem Studium,Schulische Ausbildung,Ausbildungs oder Arbeitssuchend ) Wenn Du dann weiter zur Schule gehen willst,teilst Du das dem Amt einfach durch eine Veränderungsmitteilung mit,das Formular bekommst Du auch auf dem Amt .Die entscheiden dann,ob Du weiterhin Anspruch auf Kindergeld hast,es kommt halt darauf an,was Du nach diesem Jahr weiter machen möchtest .

Wenn du nach wie vor bei deinen Eltern Wohnst musst du dich Arbeit suchend oder Lehrstellen suchend beim Amt melden , um Weiterhin Kindergeld beziehen zu können von der Famielienkasse. Machst du das nicht wird auch nichts wenn Ü18 bist gezahlt. MFG Rudi

Wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast, steht dir noch Kindergeld zu. Du musst dich beim Arbeitsamt unbedingt Ausbildungssuchend melden, und dann Kindergeld beantragen (müssen ja deine Eltern für dich machen). Dann dürfte es keine Probleme geben.

Allerding bist du bis zu deinem 18. Lebensjahr schulpflichtig, d.h du musst an einer Berufschule, Fachberschle o.ä sein. Dazu kann man dich sogar "zwingen", d.h das Amt kann dich in eine ARt Maßnahme stecken, damit du an einer Schule o.ä Einrichtung bist.

Uner 18 ist also nichts mit "einfach arbeitslos sein". (Will ich dir damit nicht vorwerfen, nur so als Anmerkung)

Wenn du allerdings arbeiten bist (weiß gar nicht ob das einfach su unter 18 geht?! Da bin cih überfragt) hast du ab einem bestimmten Einkommen keinen Anspruch mehr auf Kindergeld, und du musst der Familienkasse auch sofort mitteilen wenn du Einkünfte hast, sonst droht ne fette Rückzahlung.

Heißt unter 18 ist nix mit zu hause bleiben - da gibt's auch kein Kindergeld.

Dich beim Arbeitsamt als Arbeitssuchender melden und alle drei Monate das KG neu beantragen.

Was möchtest Du wissen?