Wie bekomme ich volle EU-Rente besser durch?

3 Antworten

Die Rentenversicherung ist NICHT an die Einschätzung des Jobcenters gebunden.

Sofern die RV zu dem Schluss kommt, dass du auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt mehr als 6 Std. arbeiten kannst, bekommst du wieder keine Erwerbsminderungsrente.

Diese Einschätzung trifft aber ALLEINE der medizinische Dienst der RV.

Somit kommt es auch alleine auf deinen Gesundheitszustand an!

Allerdings scheinen die Erkrankungen nicht so gravierend zu sein, wenn nur ein GdB von 20 anerkannt wurde!

warst du schon bei einer Reha ? denn es zählt immer erst reha vor rente .

http://www.wegweiser-arbeitsfaehigkeit.de/aerzte/sozialmedizinische-rahmenbedingungen/ar-erwerbsminderungsrenter

wie alt bist du ?

ob dir der sachbearbeiter  was schreib das du nicht mehr vermittelbar bist interessiert die rv herzlich wenig.ich habe bis zur letzten bewilligung 6 jahre vor gericht gekämpft bis sie es erstmal wieder für 3 jahre bewilligt haben.trotz mehrfacher ärztlicher gutachten das ich auf dauer voll erwerbsgemindert bin.

Hallo wolkenfrei2015,

Sie schreiben unter anderem:

Wie bekomme ich volle EU-Rente besser durch?

Antwort:

Sollten Sie nach dem 1.1.1961 geboren sein, haben Sie in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

Das heißt im Klartext:

Sie müßen an Hand Ihrer eigenen Krankenakte glasklar und sehr detailliert nachweisen, daß Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

Ohne diese Nachweise haben Sie keine Erfolgschance!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

https://www.youtube.com/user/hubkon/videos

https://youtube.com/watch?v=lT893J4l_Co

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

und wie soll ich das nachweisen? Ich breche nur dauernd neue Sachen  nach ein paar Tagen weil ich einfach nicht mehr kann ab und bin momentan weiterhin krank geschrieben. Das Alter scheint hier aber keine Rolle zu spielen. Der Grad der Behinderung das er nur bei 20 liegt hab ich gemerkt das sie einiges gar nicht mit berücksichtigt haben. 

Wäre es nicht hilfreich mir vom JC eine schriftliche Bestätigung geben zu lassen, aufgrund meiner ganzen Krankmeldungen und Einschränkungen das ich nicht mehr vermittelbar bin, dann müssten die sich ja mal irgendwie rühren. Eine REHA würde ja nur für kurze Zeit wenn überhaupt bei meinen chronischen Sachen was bringen. 

@wolkenfrei2015

und wie soll ich das nachweisen?

Antwort:

Den Nachweis, daß Sie pro Arbeitstag nur noch unter 3 Stunden, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, belastbar sind, müßen Sie an Hand der Arzt- und Entlassungsberichte in Ihrer eigenen Krankenakte erbringen!

Wenn es Ihnen an diesen Nachweisen fehlt, dann müßen Sie sich zusammen mit Ihren behandelnden Ärzten darum kümmern!

Bestätigungen des Jobcenters oder irgend eines anderen Sachbearbeiters helfen da nicht weiter, denn es geht um den medizinischen Nachweis!

Wenn Sie nicht mindestens 6 Monate ununterbrochen Arbeitsunfähigkeit nachweisen können, werden Sie in der Regel weder von der Krankenkasse noch von der DRV wirklich ernst genommen!

Behinderung/Schwerbehinderung hat auf die Bewilligung einer vollen Erwerbsminderungsrente in der Regel keinen Einfluß!

http://www.behindertenbeauftragte.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Erwerbsminderungsrente/Erwerbsminderungsrente.html

Ob eine REHA nur für kurze Zeit etwas bringen würde, das können Sie selbst nicht festlegen, sondern diese Feststellung muß die DRV ggf. an Hand Ihrer eigenen Krankenakte treffen!

Gesetzlich vorgegeben gilt:

"REHA geht vor Rente!"

Bitte beachten Sie.

Die meisten Entscheidungen und Verfahren, auch Begutachtungen, werden nach Aktenlage entschieden!

Das gilt nicht nur für Sie, sondern für Alle!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Was möchtest Du wissen?