Wie bekomme ich meinen AG dazu das er einem Aufhebungsvertrag zustimmt?

3 Antworten

Warum sollte dein jetziger Arbeirtgeber sich dagegen sperren? Sag ihm, wie es ist und - sofern er ein Herz hat, würde er wohl zustimmen.

 

Alternativ gehst du nicht mehr zur Arbeit und wirst dszipilinarisch rausgeschmissen. Was macht das für einen Sinn? Keinen! Du bist en deinen Arbeitsplatz nicht angekettet. 

Hi,

das geht mit dem Aufhebungsvertrag wenn dein AG einverstanden ist.

Aufhebungsvertrag/Abwicklungsvertrag
Arbeitnehmer  und Arbeitgeber können ein bestehendes Anstellungsverhältnis jederzeit im gegenseitigen Einvernehmen durch einen Aufhebungsvertrag beenden. Dies kann durch einen Aufhebungsvertrag geschehen, mit dem die Parteien das bestehende Arbeitsverhältnis beenden. Dabei muss das Schriftformerfordernis gewahrt werden. Ist dem Vertrag eine Kündigung vorangegangen und einigen sich die Parteien in einem später geschlossenen Vertrag auf die Konditionen der Beendigung, so bezeichnet man dies auch als Abwicklungsvertrag. Der Hauptfall für einen Abwicklungsvertrag liegt vor, wenn der Arbeitgeber zunächst gekündigt hat und man sich später in einem gerichtlichen Vergleich auf bestimmte Konditionen der Beendigung einigt. Die geltenden Kündigungsfristen müssen beim Abschluss eines Aufhebungsvertrages grundsätzlich nicht eingehalten werden. Allerdings ist zu beachten, dass der Abschluss eines Aufhebungsvertrages in der Regel dazu führt, dass die Bundesagentur für Arbeit eine Sperrzeit verhängt, wenn der Arbeitnehmer für die Zeit nach Ende des Anstellungsverhältnisses Arbeitslosengeld beantragt.

wenn du mehr wissen willst siehe Link

http://www.tarifunion.dbb.de/lexikon/lexikon_a.htm

Sage Deinen Arbeitgeber doch ganz einfach die Wahrheit.Ich kenne keinen arbeitgeber der da nein sagt.Gehe ohne angst hin ,und erklähre Es Ihm.

Was möchtest Du wissen?