Wie alt dürfen Autoreifen sein, die zum Verkauf angeboten werden?

5 Antworten

Gesetzlich geregelt ist es nicht, aber es gibt dazu ein Gerichtsurteil, ich habe das aber schon vor Jahren mal gelesen, als die Sache bei einem meiner kunden aktuell war, ich kriege das nur noch so ungefähr auf die Reihe.

Ich meine das war bis 3 JAhre neu, bis 5 oder 6 neuwertig, solange fachgerecht gelagert.

Wie lange Reifen verkauft werden dürfen ist nicht geregelt, wenn man einen Reifen hat der 50 Jahre alt ist und Jemand findet der den kaufen möchte darf man das auch. Allerdings muss man darüber informieren.

Soweit mir bekannt darf ein unbenutzter Reifen als Neu verkauft werden wenn der bis zu 3 Jahre alt ist, danach noch immer als Neuwertig.

Wenn das ein Händler war und die als neu angeboten hat kannst Du dies reklamieren, allerdings hatte der das Alter in der Artikelbeschreibung angegeben. Da wirst Du wohl allenfalls vom Rückgaberecht Gebrauch machen können, gegen wirklich Neue umgetauscht wirst Du Die wahrscheinlich nicht kriegen.

Was man so Alles hört, Reifen härten mit der Zeit aus und neigen in zunehmenden Alter dazu porös zu werden. Wenn die ordentlich gelagert wurden (was man von einem Händler erwarten kann) sehe ich an diesem Alter keinerlei Sicherheitsbedenken. Höchstens wenn Du das Auto nur gelegentlich nutzt und diese Reifen in den nächsten Jahren nicht runtergefahren sein werden (und selbst dann stellt sich noch die Frage wo das Auto gewöhnlich steht).

Mir sind schon innerhalb EINER Woche zwei 6 Jahre alte Reifen auf der Autobahn geplatzt. Die Reifen waren auf einem Garagenwagen und wurden regelmässig bewegt., hatten aber wenig Laufleistung und 85% Profil.

ICH werde kein Auto mehr fahren, welches Reifen älter als 6 Jahre drauf hat.

@Colopia

Dann scheinst Du mit Reifen extremes Pech zu haben. Mir ist noch nicht ein einziger Reifen altersbedingt weggeplatzt und ich bin schon mit über 20-Jährigen gefahren.

Es gibt keine Vorschriften wie alt Reifen sein dürfen, wenn man diese verkaufen will. Man muss nur daraufhinweisen, dass es sich um ältere Reifen handelt. Dann kann der Käufer entscheiden, ob die Reifen nimmt oder nicht.

Zudem ist auf jedem Reifen ersichtlich, wann dieser produziert wurde.

Wichtig ist, dass die Profiltiefe den gesetzlichen Vorschriften entspricht und der Reifen keine Rissebildung zeigt.

Nach 5 Jahren halte ich diesen Reifen nicht mehr für neu, selbst mit dem noch kein einziger Kilometer gefahren wurde. 

Weist der Händler (ausdrücklich) auf das Alter des Reifens hin, darf er diesen durchaus (noch) verkaufen. Doch hier zeigt sich (wieder mal) die Schattenseite des Internets. Wird ein Händler diese Reifen aufgrund des Alters nicht mehr in seinem Ladenlokal los, setzt er die einfach ins Internet rein. Einen Dummen wird er ja schon finden, der nicht genau hin schaut.


Reifen können vom Händler noch als fabrikneu verkauft werden wenn sie 3 Jahre alt sind. Da du wusstest wann der Reifen hergestellt wurde kann der Verkäufer dir, den Reifen auch als neu verkaufen. Man sagt grob wenn der Reifen befahren wird und du Sommer wie Winterreifen besitzt sollten sie nach 6 Jahren ausgetauscht werden. Weil dann z.B bei Winterreifen
der Gummie hart wird. Es kommt aber immer auf den Reifen drauf an. Es ist nur ein grober Richtwert.


Was möchtest Du wissen?