Wie ärgere ich meine Nachbarn am besten ( Parkplatz verbot )

5 Antworten

Du sagst ja, dass ihm die Strasse nicht gehört. Entweder ist dort Parkverbot oder eben nicht. Halte Dich einfach an die Beschilderung. Schluss, Aus, Micky Maus. (Frei nach Reiner Calmund)

Wenn ihm der Stellplatz gehört hat er das Recht. Ansonsten würde ich nichts tun. Ich finde das Du Dich in dem Moment wo Du Dich in irgendeiner Weise darum bemühst ihn zu Ärgern auf dieselbe Stufe mit ihm stellst. Hast Du das nötig? Wenn er Dir das nächste mal verbietet dort zu stehen frage ihn doch mal warum Du das nicht darfst? Oder biete ihm an das ganze von der Polizei regeln zu lassen. Mal sehen was er dan sagt.

Geht es um öffentlichen Parkplätze auf der Strasse? Dann kannst du parken wo du willst...

Ja Öffentliche Strasse. Nur ich darf dort nie stehen auch nicht für 10min.. dann klingelt er ich soll sofort wegfahren, obwohl ich ihn beobachtet habe.. Er muss nichts ausladen vllt an einem Samstag gegen Nachmittag aber nicht jeden Tag. Er will mich mobben.

@RomantikIstOut

Ignorier ihn... schalt die Klingel ab.

Sag ihm das nächste mal, er möge Dir bitte den Grundbuchauszug zeigen, in dem steht, das er den Stellplatz auf der Straße gekauft hat, auf den er besteht und dann lass ihn einfach stehen.

Hol dir 5 starke Freunde und trag sein Spielzeugauto mitten auf die Straße in der Nacht. Vielleicht kommt jemand vorbei und lässt ihn abschleppen. =) Ein Corsa sollte nicht schwer sein.

Ein Corsa sollte nicht schwer sein.

Wenn es einer neuerer Bauart ist, geht das auch nicht unter einer Tonne ab - da hat man zu sechst ganz schön zu tun...

Was möchtest Du wissen?