Widerspruch gegen Mahnbescheid nicht angekommen - was nun?

5 Antworten

Es zählt das Datum der Einlieferung beim Amtsgericht. Ich weiß jaicht wie weit das Amtsgericht entfernt ist, aber es würde sicher Sinn machen, das Schreiben dort noch einmal in den offiziellen Briefkasten zu werfen. bzw. dort abzugeben. Es gibt dort einen speziellen Briefkasten, der bis 12:00 Nachts geöffnet hat.

Also das AG ist ca. 300km von meinem Wohnort entfernt, das werde ich leider nicht realisieren können :(

Auf jeden Fall..würde es dann aber persönlich abgeben wenn Du die Möglichkeit hast..oder aber schnellstens, und das per Einschreiben, abschicken..

Schick sofort ein neues Schreiben ab, diesmal per Einschreiben mit Rückschein, eine Kopie des Schreibens behältst Du bei Dir. Wichtig ist immer, dass Du innerhalb der Frist widersprochen hast. Alles, was danach kommt, ist eine andere Geschichte.

das würde ich in jedem Fall tun und mich auf das Telefonat berufen, wo man dir mitgeteilt hat, das der Widerspruch noch nicht beim AG angekommen ist. Schicke das Schreiben per Einschreibent, damit du etwas in der Hand hast. Liebe Grüße von bienemaus63

Wenn der Widerspruch des Mahnbescheids nciht vorliegt erfolgt Unmittelbar der Vollstreckungsbescheid. Diesem kannst Du aber auch noch mit einer 14-tägigen Frist widersprechen. Was ist denn das für eine Forderung vom Amtsgericht Hünefeld? Ich frage nur weil ich auch mal was vom Amtsgericht Hünefeld bekommen habe was nicht so ganz Astrein war und mich würde interessieren ob es vielleicht das gleiche ist. Dann handelt es sich wohlmöglich um Betrug.

Es handelt sich da um eine angebliche Forderung eines Versandhauses, wo ich aber nie bestellt habe!

Was möchtest Du wissen?