Widerruf Handyvertrag?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Widerruf ist auch dann möglich, wenn Du das Handy im Geschäft gekauft hast. Voraussetzung ist aber, dass es sich um ein subventioniertes Handy handelt, welches auf dem freien Markt um 200 € teurer gewesen wäre (oder noch teurer), also beispielsweise um ein Smartphone. Einige Gerichte haben nämlich entschieden, dass es sich dann um eine Art Verbraucherkredit handelt, nachzulesen etwa hier: http://www.verbraucherrechtliches.de/2012/01/13/widerrufsrecht-fur-mobilfunkvertrag-bei-gleichzeitigem-handykauf/

Mein Tipp: Gehe nicht zu Saturn, sondern sende an O2 (Adresse findest Du in den Vertragsunterlagen) per Einschreiben mit Rückschein einen Brief, in dem Du den Widerruf auf Grundlage von § 506 BGB erklärst und die Rückgabe des Handys anbietest. Die Widerrufsfrist beträgt mindestens 14 Tage ab Vertragsschluss, Absendung vor Ablauf der Frist genügt. Da es sich um eine noch einigermaßen junge Rechtsprechung handelt, könnte es sein, dass sich O2 erst einmal weigert. In diesem Fall würde ich zu einen Anwalt gehen, von dem Du weißt, dass er die besagten Urteile kennt; einige werben dafür im Internet.

Viel Erfolg!

Da der Vertrag im Geschäft abgeschlossen wurde ist ein Widerruf nicht möglich (das wäre z. B. bei einem Abschluß im Internet möglich) - es sei denn O2 wäre kulant - wovon aber eher nicht auszugehen ist....

wenn die dauern kulant wären würden sie keine geschäfte mehr machen aber sogar o2 kann sehr kulant sein

aber bei vertragsabschluss ne denke nicht

Zurück zum Saturn und den Vertrag widerrufen.

Was möchtest Du wissen?