wichtige buchungssaetze für klausur

3 Antworten

Dein Thema ist die zeitliche Abgrenzung. 1.Fall Am 1. Dezember: Bank 1000 an Mietertrag 1000. . 31.12. Mietertrag 500 an Passive Rechnungsabgrenzung 500 . 2.1. nächstes Jahr: Passive Rechnungsabgrenzung an Mietertrag 500 2. Fall: 31.12. Vertreterprovision 1428 an sonstige Verbindlichkeiten. Zahlung im Januar: Sonstige Verbindlichkeiten an Bank. 3. Fall: 31.12. ich unterstelle für die Zeit 1. September bis 28. Februar, also 4 Monate altes Jahr, 2 Monate neues. Wenn es bis Ende März gehen soll, musst du den Betrag geilen) 31.12. Sonstige Forderungen an Zinsertrag 400. Bei Zahlung am 1.3. Bank 600 an Sonstige Forderungen 400 und an Zinserträge 200. Die Abschlussbuchungen der Bestandskonten (also sonstige Forderungen und Passive RA habe ich weggelassen, ich denke, die kannst du)

Das betrifft sog. passive Rechnungsabgrenzung zu 1 bzw. sonstige Forderungen, wenn Teilbeträge in das andere Geschäftsjahr wandern.

Dazu gibt es noch Abschlußbuchungen in der Schlußbilanz

  1. aktive Rechnungsabgrenung ARAP bzw. sonstige Verbindlichkeiten

  2. PRAP / Sonst Forderungen

  1. Mit Splittbuchung

a) Bank oder Kasse an Mieterträge 500 €

b) sonstige Forderungen an Mieterträge 500 € für Januar

c) Abschlußbuchung zum 31.12. Mieterträge an G&V Konto

d) Schlußbilanzkonto an sonstige Forderungen

e) Im neuen Jahr Bank an Fordernungen

  1. Provisionsaufwendungen an ARAP

  2. Bank an sonstige Forderungen bzw. sonst Forderungen an Zinserträge

Überarbeitung fehlgeschlagen

zu 2. Provisionsaufwand an Bank

Arap an Provisionsaufwand

G&V an Provisionsaufwand

Schlußbilanz an Arap

im neuen Jahr: Provisionsaufwand an ARAP

G&V an ARAP

Was möchtest Du wissen?