WG-Stress - zahlungsunfähiger Mitbewohner weigert sich auszuziehen

5 Antworten

Wenn ihr nur noch teilweise zahlt, hat er nach einer gewissen Zeit die Möglichkeit, Euch fristlos zu kündigen. Das wäre eine Möglichkeit, die ihr mit dem Vermieter diskret aushandeln müßtet. Zahlt zwei Monate nichts, dann lasst ihr Euch fristlos kündigen und dann könnt ihr einen neuen Mietvertrag abschließen ohne Euren zahlungsunwilligen Mitbewohner. Der Vermieter muss mitmachen und ihr müßt dann eben die rückständige Miete später nachzahlen. Das muss er vorher wissen und darauf muss er sich verlassen können und ihr solltet Euch mit ihm so stellen, dass ihr einigermaßen sicher sein könnt, dass ihr in der Wohnung bleiben dürft. Überlegt Euch mal diesen Weg.

Können Sie mir bitte sagen was ich jetzt tun kann??

Das einzige was Du tun kannst gemeinsam mit dem Mitbewohner die Wohnung kündigen und einen neuen Vertrag mit dem VM abschließen.

Sollte sich der Mitbewohner weigern der Kündigung zuzustimmen mußt Du notfalls auf Zustimmung klagen.

Allein mit dem Auszug des Zahlungsunwilligen ist das Problem nicht gelöst.

Wende dich an den vermieter ... der kann ihn ja wohl rausschmeißen, wenn er nicht mehr zahlt

der kann ihn ja wohl rausschmeißen,

Kann er nicht, der der Zahlungsunwillige einer von mehreren Hauptmietern ist.

Die DHs wurden für eine falsche Antwort vergeben.

Alle im Mietvertrag erwähnten Mieter haften gesamtschuldnerisch, das heißt, ihr müsst für den säumigen Mieter mitbezahlen.

Ihr könnt nur auf die Vernunft des Arbeitslosen hoffen, und die Wohnung gemeinsam kündigen - und dann einen neuen Vertrag ohne ihn mit dem Vermieter abschließen.

Alternativ habt ihr natürlich die Möglichkeit euren Mitbewohner auf anteilige Mietzahlung zu verklagen.

wenn ich ihn jetzt verklage gehen die Ämter sowieso wieder an seine eltern und das wollte ich eigentlich möglichst vermeiden.. da können die ja nix dafür wenn der meint er müsste völlig außerhalb der spur laufen..

@angekatche

nö, dem ist nicht so, aber wenn er nichts hat, dann geht ihr leer aus.

Der Vermieter muß ihm wegen Mietrückstand oder nicht mehr Zahlungsfähig kündigen. Du kannst ihn nur um Einsicht bitten selbst auszuziehen. Der Vermieter wird nichts tun, wenn ihr die Miete zahlt, ich würde nicht alles zahlen.

Der Vermieter muß ihm wegen Mietrückstand oder nicht mehr Zahlungsfähig kündigen

Einem von mehreren Hauptmietern kann nicht gekündigt werden.

Der Vermieter muss erst mal gar nichts. Er muss nur schauen, ob wenigstens ihr brav die komplette Miete zahlt. Wenn ihr nur noch teilweise zahlt, hat er nach einer gewissen Zeit die Möglichkeit, Euch fristlos zu kündigen.

Was möchtest Du wissen?