WG - Untermieter kündigen - Auszahlung Küche/Möbel?

3 Antworten

Das dürfte schwierig werden, das alles auseinander zu klamüsern. Nichtsdestotrotz hat er einen Anteil bezahlt und somit gehört ihm auch ein Anteil. Wenn du jetzt noch ungefähr weißt, wie hoch sein Geldanteil war, würde ich die Sache über einen pauschalen Betrag regeln und fertig. Dass er sein komplettes Geld nicht zurückbekommt, dürfte ihm einleuchten.

von dem Bezahlten Anteil 25%, der Rest ist Ab-Nutzung Pauschale  

Wie habt ihr das denn im Vertrag geregelt?

Im Vertrag wurde davon gar nichts festgehalten.

Wir sind alle zusammen eingezogen und haben nur mündlich ausgemacht, dass jeder einen Anteil von dem, was wir für die Küche zahlen mussten, auf mein Konto überweist.

Bei den kleineren Anschaffungen sowieso nicht.

@HelferKlein

Naja, ich kann dir nur sagen wie Sachverständige in Ö Möbel schätzen. Da wird der Anschaffungspreis genommen und jedes Jahr werden die um 10% weniger wert. Das bedeutet Möbel mit 10 Jahren haben einem Wert von 0. Für die Klobrille und so Kleinigkeiten würde ich nichts rückerstatten.

@vogerlsalat

In D ist es genauso, es sei denn, es geht um besonders hochwertige Einrichtungen, aber das dürfte hier nicht der Fall sein.

Was möchtest Du wissen?