Werkzeug auf Baustelle geklaut

4 Antworten

Heutztage darf man auf einer Baustelle nicht mal mehr einen krummen Nagel liegenlassen. Ohne Versicherung bist Du leider angeschmiert. Trotzdem Anzeige gegen unbekannt erstatten, vielleicht kriegen sie den/die Täter ja doch noch.

Ohne Versicherung wird es schwierig. Evtl. mal über den Bauherren versuchen, denn es ist ja deutlich ein Einbruch.

Angeblich wären nur im Haus verankerte Dinge versichert, sagt der Bauleiter.

@pgfabio

Auch bei verschlossener Tür ? Handelt es sich um eine "einfache" Bautür oder ist schon eine richtige Haustür eingebaut ?

@DrBob1

Es war eine richtige Haustür eingebaut.

@pgfabio

Wen der Bauleiter sagt es sind nur "verankerte" Dinge versichert, dann wird er die Art der Versicherung kennen. Ich bin mir unsicher, ob im Rahmen der Bauphase auch schon "lose" Gegenstände versichert sind. Auf jeden Fall eine Meldung / Anzeige bei der Polizei starten. Es sieht dann aber eher schlecht für dich als Handwerker aus, also bzgl. deines Werkzeugs.

dein Risiko,wenn die Polizei keinen findet kannst es abschreiben

Als nebenvertragliche Schutzpflicht obliegt Ihnen als Auftraggeber des Werkunternehmers grundsätzlich der Schutz des Eigentums des Unternehmers. Sie wären für Schäden eintrittspflichtig, die dem Werkunternehmer in Folge einer von Ihnen begangenen Pflichtverletzung entstehen würden. Hier aber liegt nach meiner Auffassung keine Pflichtverletzung Ihrerseits vor, da Sie die Baustelle gegen Diebstähle mit pflichtgemäßer Sorgfalt durch den Zylinder gesichert haben.

http://www.frag-einen-anwalt.de/Diebstahl-von-Werkzeug-auf-der-Baustelle-wer-muss-zahlen---f11354.html

Was möchtest Du wissen?