Werkstudent oder Minijobber? Was ist besser für Bafög?

1 Antwort

Hallo Butzi24w, Wenn Du nur 450 Euro brutto verdienst, fallen bei Dir keine Lohnsteuern an, denn Du liegst hier weit unter dem Einkommensfreibetrag. Ich würde Dir die Variante Werkstudent empfehlen, das klingt für mich im Lebenslauf besser als Minijob, letzteres klingt mehr nach Nebenjob als Spüler oder Reinigungskraft. Außerdem meine ich, daß Dir die Pflichtbeiträge als Werkstudent später im Rahmen der Rentenberechnung als Beiträge für Ausbildung anerkannt werden müßten und sie so später mal im Rahmen der Gesamtleistungsberechnung als Ausbildungszeiten anerkannt und damit höhergerechnet werden können.

Was möchtest Du wissen?