werden "kreditanfragen" in die schufa eingetragen?

5 Antworten

da die Schufa auf grund der Gesetzlage udn Score-Wertungen ein ganz gefräßiges Datenmonster ist empfiehlt es sich:

  1. bei Onlineanfragen fiktive Namen und Adressen zu verwenden

  2. bei Bankgesprächen explizit darauf hinzuweisen, dass es sich um eine AUSKUNFT und nicht um eine ANFRAGE handelt, Anfragen werden Schufa-gespeichert und beeinflussen den Score-Wert negativ

man kann natürlich nicht hinter die Kulissen gucken. So kann man nicht ausschließen, daß die Schufa-Mitarbeiter doch den ein oder anderen Aktenvermerk machen. Aber generell sollten bloße Anfragen nicht eingetragen werden.

Eigentlich dürften die Anfragen nach Konditionen nicht eingetragen werden. Jüngst durchgeführte Tests haben jedochFehlverhalten der Banken bei Anfragen offenbart: http://www.swr.de/swr1/rp/tipps/geld/-/id=446850/nid=446850/did=3047578/pp1ju2/index.html

Jede kreditanfrage wird gespeichert und das ist schon von den Banken eine Frechheit. Denn es gibt eine normale Bankanfrage und Geschäftsanfrage die nicht eingetragen wird. Wenn ich also hergehe und heute an der Bank einen kredit beantrage dann fragen die an für einen kredit . Ob nun bewilligt oder nicht. Es kommt zur eintragung. habe ich aber Bedenken an diese Bank wegen den Rückzahlungszinsen und gehe zu einer anderen Bank (innerhalb von 4 Wochen ) Steht die erste anfrage drinnen und die sagt nichts darüber aus ob man sich nur Erkundigen wollte wegen der Zinsen oder ob ein Kredit abgelehnt wurde. besteht darauf eine Geschäftsanfrage zu machen . Die wird nicht eingetragen.

Ja, sie werden für 10 Tage gespeichert und haben in dieser Zeit auch einen negativen Einfluss auf den Scorewert.

Mehrere Kreditanfragen hintereinander sollte man also unbedingt vermeiden.

Was möchtest Du wissen?