Werden Kindermörder wie im Fall Rebecca, im Gefängnis geschlagen?

5 Antworten

Genau wie im echten Leben hat jeder Mensch Menschen die ihn mögen oder nicht.

Und genau wie im echten Leben haben manche Menschen ihre Aggressionen besser im Griff und manche weniger.

Bei neuen im Knast wollen die Mithäftlinge ziemlich schnell wissen, mit wem sie es zu tun haben und die kapieren ziemlich schnell, wenn jemand Müll erzählt.

Wenn dann der neue Straftaten gegen Kinder begangen hat, dann besteht auch die Chance, dass ein inhaftierter Familienvater seinem Zorn freien Lauf lässt.

Die Vollzugsbeamten versuchen dass zu verhindern, aber die Abläufe in einem Gefängnis sind starr. Selbst wenn der Mithäftling die Arbeit verweigert, dann sitzt er nur 23 Stunden in seiner Zelle, aber eine Stunde Hof muss sein und die Situation lässt es nicht immer zu, dass man einzelne Häftlinge besonders beschützt.

Im Knast ist es wie im richtigen Leben. Es wir immer nach Unten getreten und ein Kindermörder steht auf der untersten Stufe der Hierarchie. Jeder Verbrecher war selbst einmal ein Kind und viele von denen haben in ihrer Kindheit Gewalt erlebt. Viele Verbrecher haben selbst eigene Kinder und wenn die sich vorstellen dass "so einer" ein Kind umgebracht hat, dann macht es sie wütend. Außerdem ist es für jeden dort ein gutes Ventil mit dem eigenen Frust umzugehen. Aus diesem Grund hat kein einziger Kindermörder im Knast ein gutes Leben. Meistens werden sie jedoch wegen guter Führung vorzeitig entlassen. Denn die einzigen Personen an die sie sich halten können, sind die Gefängniswärter. Nur mit ihnen können sie hin und wieder ein freundliches Wort wechseln. Deshalb tun sie alles um diese "Beziehung" zu pflegen. So kommt es dass sie fast immer die besten Beurteilungen der Gefängnisleitung bekommen.

Hallo,

die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, kann sein, daß der "Verdächtige" jemanden deckt!

Kindermörder oder Kinderschänder genießen auf jeden Fall keinen guten Ruf! Sie werden isoliert und verachtet...

Das Mädchen war aber kein Kind mehr...Es war eine Jugendliche... Es macht die Tat aber nicht minder abscheulich...

So lange noch nichts bewiesen worden ist, gilt der/die Beschuldigte noch als unschuldig...

Emmy

Ja, ich denke, dass die ganz schön was abkriegen

Ich habe mal von einem Pädophilen gehört, den haben mehrere in der Zelle festgehalten, noch was in den Mund gestopft und dann die kompletten Fußsohlen richtig krass verbrannt. Soll abartig in der Zelle gestunken haben.

Das war aber vor ca. 30 Jahren, keine Ahnung, ob so krasse Aktionen noch passieren, aber die werden nicht mal eben locker ihre Haftzeit absitzen.

Kindermörder oder Mörder und Vergewaltiger haben in Gefängnissen keinen guten Ruf. Es kann durchaus sein, dass Mithäftlinge da mal ausrasten. Ganz vermeiden können das selbst die Aufsichtsfühenden nicht, wenn es da mal zu Auseinandersetzungen kommt.

Von den Vollzugsbeamten werden die Häftlinge nicht geschlagen, denn das würde dann als Folter bezeichnet und das ist eben verboten.

Was möchtest Du wissen?