Werden gesetzliche Feiertage immer bezahlt oder gibt es ausnahmen?

2 Antworten

wen du eine ganz normale 5-Tage Woche hast, dann gilt auch für dich, dass du in der Woche in der 1 Feiertag fällt, du nur 4 Tage arbeiten musst. Zumindest wenn der Feiertag auf einen Tag zwischen Di und Samstag fällt - denn an den Tagen arbeitest du ja immer. Feierta am Montag bekommst du nicht zusätzlich einen Tag frei....Der Feiertag muss nicht extra bezahlt werden. Bekommst du denn ein ganz normales festes Monatsgehalt oder wirst du nach Stunden bezahlt?

Werde nach Stunden bezahlt

Arbeitsverträge können grds. auch mündlich geschlossen werden. Ist aber regelmäßig für beide Seiten nicht empfehlenswert und nach den Vorschriften des Nachweisgesetzes müssen innerhalb von vier Wochen nach Beginn des Arbeitsverhältnisses die wichtigsten Vereinbarungen sowieso schriftlich fixiert werden. Ein Exemplar wäre dem ArbN außerdem auszuhändigen.

Zum Entgeltfortzahlung bei Feiertagen hätte allerdings auch ein schriftlicher Arbeitsvertrag eher nicht zur Beantwortung deiner Frage beigetragen, da in Arbeitsverträgen für Krankheit und Feiertage regelmäßig auf das Entgeltfortzahlungsgesetz verwiesen wird.

Dort kann man nachlesen, dass der ArbN an Feiertagen die auf einen Arbeitstag fallen so zu vergüten ist, als hätte er gearbeitet. D. h. auch, dass dein freier Montag auch dann dein freier Montag bleibt, wenn Donnerstags ein Feiertag ist. Das ist Pech für deinen Chef. Wenn ein Feiertag auf Montag fällt, ist das im Gegenzug Pech für dich. Aber einfach den freien Tag auf einen Feiertag legen läuft nicht. Das wäre das gleiche, wenn ein Büroangestellter, der Samstags und Sonntags seine freien Tage hat, plötzlich Sonntags arbeiten kommen müßte, weil z. B. Freitags ein Feiertag war.

Ergo: Chef muss Feiertag bezahlen. Freier Tag bleibt freier Tag.

Danke, haste vielleicht einen Link den ich meinen Chef zeigen kann?

@Jomil

Entgeltfortzahlungsgesetz EntgFG § 2 "Entgeltzahlung an Feiertagen" Abs. 1:

Für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsentgelt zu zahlen, das er ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte.

( http://www.gesetze-im-internet.de/entgfg/BJNR106500994.html )

Die Antwort von ralosaviv ist völlig richtig!

Was möchtest Du wissen?