Werden die Schulden bei einer Heirat übertragen was muss man tun dass dies nicht geschiet?

9 Antworten

Altschulden werden nicht übernommen, also der Ehepartner haftet nicht dafür, wohl aber für neue Schulden (allerdings nur dann, wenn keine Gütertrennung vereinbart wurde) was vielleicht ratsam wäre, je nach Höhe der Altschulden

Sicherheit für den unverschuldeten Partner gibt es nur, wenn vor der Heirat Gütertrennung vereinbart wurde. Das macht man bei einem Notar mittels Ehevertrag. Außerdem sinnvoll: getrennte Bankkonten (der insolvente Partner kann aber bei dem Konto des unverschuldeten unterschriftsberechtigt sein).

da hilft nur ein Ehevertrag, ich glaube der heißt in Deutschland Gütertrennung.

Solange die Schulden nicht gemeinsam gemacht wurden, d.h. nur einer von beiden der Vertragspartner war, bleiben die Schulden auch nur bei dieser Person.

Es werden also keine Schulden übertragen.

jeder behält als sein Eigentum, was er vor der Ehe hatte. Das betrifft das Vermögen genau so wie die Schulden.

Was möchtest Du wissen?