Werde ich verrückt, weil ich so sehr schwanger sein will?

5 Antworten

Bitte einigt euch erst darüber, ob und wann ihr Kinder haben wollt.

Wenn ihr einen vernünftigen Kompromiss findet, kannst du vielleicht noch zwei, drei Jahre warten und er wird nicht sofort in die Verantwortung geschmissen, die er jetzt noch ablehnt.

Aber ihm mittels perforiertem Kondomm ein Kind anzuhängen würde eure Beziehung vertrauensmäßig völlig untergraben, da du immer das Gefühl hättest, selbstsüchtig gehandelt zu haben. Selbst wenn er nie davon erfährt.

Wenn du aber unbedingt ein Kind auf Teufel komm raus willst, dann musst du bereit sein, es auch allein aufzuziehen.

Sprich nochmal mit ihm und einigt euch auf einen Zeitplan. So etwas nennt man Familienplanung.

Für mich hat das mit einem "Kinderwunsch" nichts mehr zu tun sondern mit einer richtiggehenden Frechheit sich dem eigenen Partner gegenüber derart respektlos zu verhalten. Du kannst deinen Kinderwunsch ausleben mit wem du willst aber nicht Kondome manipulieren nur damit du dein Kind hast und er 18 Jahre zur Kasse gebeten wird obwohl er gar keine Kinder haben wollte und sich verantwortungsbewusst um die Verhütung kümmert. Wenn dein Wunsch derart groß ist dann sollte er davon wissen und die Möglichkeit haben zu entscheiden ob die Beziehung Sinn macht oder du dir besser jemanden suchst der deinen Wunsch teilt.

immernoch...im Text habe ich nie erwähnt, dass ich das machen will, ich habe nur erwähnt, dass ich mit einem Kumpel geredet hatte und der das meinte. im Text habe ich sogar betont, dass ich das nicht machen werde, weil ich einfach nicht der Typ Mensch bin, der solche Scheiss Sachen macht und mein Freund weiss über das Gespräch bescheid

.ein Kumpel meinte ich könnte ein paar davon mit einer Nadel durchstechen

Sowas lässt du mal schön bleiben.

Er würde also ein Kind adoptieren, aber wäre nicht bereit, ein eigenes zu zeugen? Oder wie darf man das verstehen? Wenn du so sehr ein Kind haben möchtest und er jedoch nicht, dann sehe ich für eure gemeinsame Zukunft schwarz ^^ Sowas wird nicht auf Dauer klappen. Du solltest dich vielleicht noch einmal mit ihm darüber unterhalten, ihm sagen, dass es dir wirklich sehr wichtig ist und du langsam mit der Familienplanung anfangen möchtest. Wenn er dagegen lenkt, dann wirst du dir einen anderen Freund suchen müssen, mit dem du eine Familie gründest.

Aber bitte zwinge ihm deinen Wunsch nicht auf. Wenn er sagt, dass er keine Kinder möchte, dann akzeptiere das und geh.

ich habe schon in meiner Frage deutlich gemacht, dass ich ganz sicher keine Nadeln durch die Kondome steche und...naja...er sagt zwar momentan, dass er keine Kinder haben will, weil er bisher nur schlechtes mitbekommen hat, eine Schreckliche Mutter hat und Veränderungen nicht so mag... deswegen hat er auch Angst, dass er später doch Kinder will, aber sich dennoch einredet, dass er wahrscheinlich in seinen Augen ein schlechter Vater wäre, obwohl er schon väterliche Züge annimmt und ich ihm mittlerweile ganz gut zutrauen kann, ein liebevoller, lustiger und vor allem guter Vater zu sein... und...ich zwinge es ihm nicht auf...ich rede schon sehr viel mit ihm darüber und er ist auch sehr verständnisvoll, auch wenn er jetzt noch sagt, dass er keins haben will, aber mit mir trotzdem eines großzieht, wenn das Kondom Mal doch versagt für uns ist mein Wunsch kein Trennungsgrund und ich wäre mehr als dämlich nur deswegen schlusszumachen

Rede nochmal mit ihm das du dir ein Kind von ihm wünscht. Kondome zerstechen oder ähnliches wäre wirklich nicht die feine Art, und würde ihm wohl auch ziemlich als Betrug vorkommen

Nur halte dir auch direkt vor Augen das ein Kind euer bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt.

Gruß

Sie hätte vielleicht erwähnen sollen dass ihr Freund erst 19 ist, so sieht die Story nämlich nochmal ganz anders aus.

@Bonnie91

Jop das stimmt da denken die meisten noch nicht an Familienplanung, gibt zwar auch Ausnahmen - kenne davon auch welche. Aber mit 19 habe ich auch noch nicht an Kinder Familienplanung etc. gedacht das kam auch erst Jahre später ^^

Hi,

habe Deine Oberfrage gelesen, mir aber den Rest nur kurz quergelesen, da die Länge davon zeugt, dass Du selbst noch nicht genau weißt, wohin Deine " Lebensreise" gehen soll.

Erst, wenn Du Dir DAÜBER klar bist, frage weiter.

Grüßle, Minifried.

Was möchtest Du wissen?