Werbungskosten aus den Vorjahren übernehmen?

2 Antworten

Da man Kosten nur in dem Jahr abziehen kann, in dem sie gezahlt wurden, kommst Du an Steuererklärungen für 2012 udn 2013 nicht vorbei.

Du kannst da auf dem Mantelbogen aber auch das Kreuz bei "Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags" setzen. Dann weis das Finanzamt gleich, dass es nur um die Kosten geht.

Der Vortrag auf 2014 erfolgt dann von sSeiten des Finanzamtes automatisch.

Es geht leider nur 4 Jahre rückwirkend...2012 ist Geschichte (Antragsveranlagung), hätte bis 31.12.2016 durch sein müssen. Aber ab 2013 läuft es genau, wie Sie es beschrieben haben.

@sweet69cat

Was steht auf meinem Lieblings T-Shirt?

"Never underestimate an old man with a Golf Club."

Für die Antragsveranlagung stimmt es, aber der Antrag auf "Feststellung des verbleibenden Verlustvortrages" ist 7 Jahre rückwirkend möglich.

In 23 Tagen bin ich 45 Jahre im Steuerwesen tätig.

Muss ich jetzt für 2013 und für 2012 auch eine Steuererklärung abgeben, um einen Verlutvortrag zu erzielen?

Für 2012 kannst du keine Einkommensteuererklärung mehr abgeben, da Festsetzungsverjährung eingetreten ist. Das einzige was bleibt ist die Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags.

Wird der Betrag von 2012 automatisch auf 2013 vom Finanzamt übertragen?

Der Verlust wird jedes Jahr gesondert festgestellt, wenn keine positiven Einkünfte da sind um diesen zu verrechnen, wird er auch nicht weniger.

 Für 2012 kannst du keine Einkommensteuererklärung mehr abgeben, 

Aber der Antrag auf "Feststellung des verbleibenden Verlustvortrages" ist 7 Jahre rückwirkend möglich.

Was möchtest Du wissen?