Wer zahlt meine Krankenversicherung wenn kein Hartz 4?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, dass gleiche Problem wie Du hab ich auch grad. Auch wenn dein Freund genug verdient, geh zum Amt und stell einen Antrag auf Hartz IV. Die rechnen auch die ganzen Fahrtkosten, die dein Freund für seinen Job verfährt ihm gut. Ebenso könnt ihr den doppelten Freibetrag (pro Person 120 Euro Zuverdienst), sprich 240 Euro ohne Anrechnung, von dem Gehalt deines Partners behalten. Am Ende gibts dann doch was vom Amt. Und wenn es nur 20 Euro sind, du wärst somit versichert! Sollte es trotzdem nix geben, hast du einen Ablehnungsbescheid. Dieser Wisch ist wichtig für die Krankenkasse, damit du wirklich den günstigsten Pflichtbeitrag für eine freiwillige gesetzliche Versicherung bekommst. ACHTUNG, hier keine private Versicherung aufschwatzen lassen! Wenn du dann eine Rechnung von der Krankenkasse bekommst, reichst du die wieder beim amt als sonderausgaben ein und die müssen diese dann wieder in die Berechnung zum Hartz IV reinrechnen. Dann könntet ihr wieder an die Grenze kommen und das Amt zahlt dann doch was, bzw. ein Teil für die Krankenversicherung. So und wenn das alles nix ergibt, brauchst du dringend einen job mit mindestens 401 Euro, damit du wieder versichert bist. Solche 425 euro Jobs kannste öfters in Discountern, Baumärkten oder Gemeinden finden. Oder mit dem Chef deines Freundes reden, daß er monatlich meinetwegen 15 Stunden weniger auszahlt und als Überstunden sammelt. Somit wäre sein Verdienst geringer, du bekommst Hartz und bist versichert. Die Überstunden dann auszahlen, wenn du wieder einen Job hast (aufpassen das es mit einmal nicht zuviel sind und er in eine zu hohe Steuerabgabe hat - wär schade drum) bzw. falls dein Freund, wie meiner im Winter immer entlassen wird, hätte er noch genug gesammelte Überstunden, um die Arbeitslosigkeit rauszuzögern. Ich wünsch dir viel Erfolg dabei. LG

Du selbst bzw. Dein Freund für Dich. Seit neuestem gibt es eine Krankenversicherungspflicht in Deutschland (wußte ich auch nicht).

Kannst Du nicht jobben gehen, dann ist wenigstens etwas Geld für die KV über.

bin ja schon auf der suche.

@Maikaefer1985

Hallo Erste Schnee, das mit der Krankenversicherungspflicht ist mir auch neu!?! Da wird auf die, die 'eh nichts haben ja wieder die nächste Schuldenlawine zurollen. Das wurde wohl klammheimlich ohne Medieninteresse beschlossen.....

Wichtig ist noch dein Alter. In die Familienversicherung deiner Eltern kannst du bis zur vollendung des 23. Lebensjahr gehen. Ansonsten musst du dich freiwillig bei der gesetzlichen KK ohne Einkommen versichern lassen

24 geworden

@Maikaefer1985

Ok, dann musst du dich selber versichern oder irgend eine Schul- oder Berufsausbildung machen damit du bis zum 25. LJ bei deinen Eltern versichert werden kannst. Wie du die Beiträge zahlst interessiert der KK nicht wirklich. Klingt zwar blöd, aber ist so. Nach dem neuen Gesetz kannst du noch nicht mal sagen du versicherst dich gar nicht und hoffst nicht krank zu werden. Jetzt bist du verpflichtet versichert zu sein und wird festgestellt dass du das nicht bist, musst du dich rückwirkend zum ausscheiden aus der Versicherung nachversichern und die Beiträge sind dann auch von dir selbst zu zahlen und wenn du ganz viel Pech hast, den vollen Betrag unverzüglich.Du bist der Schuldner in dem Fall.

Ich bin auch selber freiwillig versichert bei IKK ..kostet in Monat knapp 140 Euro. Die Versicherung zahlt für mich mein Lebensgefährte, die wird von seinen Konto abgebucht. Am ende des Jahres setzt er die steuerlich ab

vor meinem job war ich auch freiwillig versichert.war nur froh einen job zu haben weil wir die Krankenversicherung nicht mehr bezahlen konnten.mein freund verdienst zwar geld, hat aber selbst so viele ausgaben, dass für die KV nichts übrig bleibt.und jetzt will das jugendamt auch noch geld von ihm, genauso wie das gericht.ist das konto dann auch im minus

Was möchtest Du wissen?