Wer zahlt die Sozialversicherungsbeiträge, wenn ich bei ALG 1 eine Sperrzeit habe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sozialversicherungsbeiträge werden nur entrichtet, wenn du Leistungen bekommst. Insofern gilt auch dafür die Sperrzeit. Die Krankenkasse wirst du also zum Mindestbeitrag selbst zahlen müssen. Wenn du das jetzt nicht kannst, können die Beiträge gestundet, und du musst sie nachzahlen. Rentenversicherungsbeiträge sind NICHT pflichtig.

... ist die Sperrzeit kürzer als einen Monat hast du jedoch trotz der Beendigung des Versicherungsverhältnisses Anspruch auf Leistungen der Krankenversicherung (Kein! Krankengeld!). Bei der ersten Sperrzeit b. Arbeitsablehnung iSd Paragraphen 159 sgb3 bist du also nicht versichert, hast aber dennoch anspruch darauf einen Arzt aufzusuchen.

Für Sperrzeiten werden keine Sozialbeiträge gezhlt, Du bist dann auch nicht krankenversichert!

Du darfst das alleine zahlen. Kostet ca. 146,- € im Monat.

bei einer vollsperre wird nichts gezahlt...auch nicht miete oder KK beiträge

Was möchtest Du wissen?