Wer zahlt den Schaden - Sekundenschlaf!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich glaube der wird von der vollkasko übernommen aber denn grund für den schaden würde ich auf jeden fall nennen. nicht dass es auffliegt. dann könntet ihr wegen versicherungsbetrug dran kommen.

da hast du recht!

keine Ahnung. Lasst euch ein paar Kostenvoranschläge machen.

Weiss nicht,ob ich das überhaupt der Kasko melden würde,die stuft euch ja hoch.

Und mit etwas Glück seid ihr vielleicht so mit 800Euro dabei mit lackieren und aufarbeiten lassen...

Häng mal ´ne Null dran.

Gleiches ist mir passiert mit ungefähr gleichem Schaden.
Keinesfalls was von Sekundenschlaf erzählen, hat mir die Polizei geraten,
sondern nur eine momentane Unaufmerksamkeit als Ursache.
Meine Versicherung hat den Schaden anstandslos übernommen (fast 8.000 €).
.
Ich lese gerade, dass das ohne Polizei ablief. Hör mal, das war Fahrerflucht oder glaubst du, die Leitplanke ist davon schöner geworden?

an der ist nichts

@kadderle

Na ja, ist mal egal, obwohl schwer zu glauben.
Ich durfte mir seinerzeit zwar 30€ abdrücken, aber dafür hatte ich dann eine astreines Protokoll für die Versicherung. Und wichtig, nix über Sekundenschlaf, auch wenn sich alle über die Ursache einig sind.

@Pumukl

was hast du denn beim astreinen Protokoll bei der Polizei angegeben? bei mir hat die Polizei nur aufgenommen, wo ich die Leitplanke gestreift habe und mehr nicht. Brauchs daher noch für die Versicherung.

Nunja - dafür (unter anderem) hat man ja die Vollkasko oder? Alles was nicht mit Vorsatz passiert, müssten die doch zahlen oder?

das stimmt nicht! bei kasko, hausrat und wohngebäude ist es so, das sie ab grober fahrlässigkeit nicht zahlen! bei guten versicherern wie z.b. der aachenmünchener ist aber auch die grobe fahrlässigkeit mit abgesichert! lg malli

das ist sicher nicht ratsam...

findet doch den richtigen grund, warum er ausweichen mußte..

Was möchtest Du wissen?