wer kommt für den schaden eines abgemeldeten autos auf?

5 Antworten

Meines Erachtens musst Du nicht für diesen Unfall zahlen da ja der Käufer das Auto abgemeldet hat und wohl auch auf sich umgemeldet, sonst hätte er ja nicht damit nach Hause fahren dürfen. Zur Ummeldung braucht er einen Versicherungsnachweis von seiner Versicherung....informiere vorsichtshalber deine Versicherung!

erst einmal möchte ich mich für die vielen komentare bedanken. leider sagt jeder von euch was anderes...fakt ist , das fahrzeug war abgemeldet.kaufvertrag mit datum und uhrzeit der übergabe hab ich schriftlich mit unterschrift des käufers. habe auch eine klausel im vertrag das sich der käufer verpflichtet,den wagen innerhalb von 3 werktagen ummeldet. weil er aber vorher nicht zur versicherung war, hat er ihn nur abgemeldet(keine ummeldung). ich bin mir aber nicht sicher ob diese klausel rechtens ist ....also leute , ich warte auf eure antworten und vielen dank im vorraus...eure bibbi

Die Frage ist, ob du es richtig verstanden hast. Hat der Verkäufer das Fahrzeug wirklich ab oder umgemeldet ? Denn das macht man ja normalerweise wenn man den Wagen fahren will. Im letzeren Fall haftet die Vers.des Käufers. Im erstenFall ist er ohne Vers. Schutz gefahren, hat sich strafbar gemacht, und es könnte sein, das deine Vers einspringen muss, aber der Käufer haftet ursächlich.

In der Frage von @bibbi2812 steht doch eindeutig "ABGEMELDET".

Wenn es vom Käufer "UMGEMELDET" wurde hast Du natürlich Recht.

@jbinfo

ich habe das so geschrieben, weil es schon ein wenig ungwöhnlich wäre : Wer ist so braun, mit seinem Wagen zur Zulassungstelle zu fahren, die Kennzeichen abzumontiern, sie sich entstempeln zu lassen und dann mit den entstempelten Kennzeichen (oder vieleicht auch ohne ) nach Huase zu fahren ? Deswegen habe ich nachgfragt ob hier was falsch vestanden wurde.

Nein, der Waen ist durch die Abmeldung nicht mehr auf Dich zugelassen, ergo geht Dich das nichts mehr an. Allerdings sollte der Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe und der Abmeldung (Uhrzeit) irgendwo dokumentiert sein (ggf auch Zeugen), dann bist Du ganz schnell raus aus dem Schneider.

Korrekt!

vielleicht ist es so ...wenn ich mit meinem eigenen auto zum straßenverkehrsamt fahre, kann ich mit dem auto auch wieder zurück, denn die versicherung zahlt ja noch bis 0.00 uhr am gleichen tag. denn ich bin ja immer noch der halter also besitzer...aber wenn ich nicht der besitzer bin...zahlt auch die versicherung nicht......ach ich weiß auch nicht mehr .....bibbi

Die Gedanken der meisten Kollegen hier drehen sich einfach um die falsche Priorität! Das Kfz-Pflichtversicherungsgesetz ist nicht geschaffen worden um

vor Hochstufung zu bewahren, oder

einen Unfall-Fahrer zu ruinieren, sondern

ZUM ZWECKE DES OPFERSCHUTZES!

Und genau aus diesem Grund tritt bibbi´s Versicherung unbegrenzt für den Schaden ein... Ende der Durchsage :-))

Was möchtest Du wissen?