Wer ist für die Reparatur tropfender Wasserhähne zuständig - Mieter o. Vermieter?

5 Antworten

da dies meist nur eine Dichtung ist, die weniger als 10 Euro kostet, ist meist der Mieter zuständig, wenn im Mietevertrág eine Kleinreparturklausel steht

WOZU denn sich und anderen stress machen? meist ist doch nur eine kleine dichtung im eimer: es gibt in jedem baumarkt kleine "universal-dichtungssätze" für wasserhähne. wenn du das passende werkzeug nicht hast, kaufst du dir das beim baumarktbesuch gleich mit. denke dran, VOR dem herumschrauben den haupthahn zuzudrehen!

Das ist unterschiedlich geregelt. Wenn in Deinem Mietvertrag steht, dass Du für Kleinreparaturen zuständig bist, musst Du das bezahlen. Meist ist pro Jahr in diesem Falle im Mietvertrag eine Summe vereinbart, wenn diese überschritten wird, trägt der Vermieter die weiteren Kosten.

Hängt - WIE IMMER - davon ab, was im Mietvertrag steht. Ist dort eine rechtswirksame Kleinreparaturklausel vereinbart, wird das in dieser Größenordnung am Mieter hängen bleiben. Ansonsten hängt es davon ab, ob der Wasserhahn tropft, weil er absichtlich/mutwillig/fahrlässig durch den Mieter beschädigt wurde, oder ob er tropft, weil er einfach in Folge gewöhnlichen Gebrauchs abgenutzt ist. Letzteres wird regelmäßig der Fall sein, und dann hat der Vermieter die Kosten zu tragen (wobei ich, wenn ich Mieter wäre und das Problem nur im Austausch einer Ventildichtung für 25 Cent liegt, die Reparatur selbst machen würde, ohne meinen Vermieter mit einer solchen Lappalie zu belästigen).

Ich habe mal ein Bericht im TV gesehen, dass der Vermieter dafür aufkommen muss! Wenn es ständig am Tropfen ist kann man das auch als Lärmbelästigung bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?