Wer hat Erfahrungswerte? Wie schnell zahlt die gegnerische Versicherung bei Totalschaden?

5 Antworten

Das kann schon gerne 'mal auch 4 - 6 Wochen dauern. Ich empfehle, einen Anwalt zu konsultieren und mit der Wahrnehmung Deiner Interessen zu beauftragen - das könnte die Sache beschleunigen und Dir evtl. noch ein paar Euro extra einbringen für Ansprüche, an die Du bisher nicht gedacht hast...

Bei einem Totalschaden wird auf jeden Fall ein Sachverständiger zugezogen. Der nennt in seinem Gutachten auch die Zeit des Nutzungsaufalls. Sobald du die ZUsage der Regulierung hast, kannst du bei jedem Autohaus die Summe abtreten und hast den Grundstock für die Anzahlung.

ob die schuldfrage durch zeugen geklärt ist , ist egal. worauf es ankommt ist, ob der unfallgegner es so sieht und vor allem die gegnerische versicherung.

wenn die entscheidet das alles ok ist dauert es in der regel um die 3-4 wochen.

auf was du allerdings nicht verzichten solltest ....auch die aufwandsentschädigung zu verlangen. dafür gibt es meist eine pauschale (ca. 70-100 euro)..je nach aufwand. (telefonate, sich darum kümmern das auto abgeschleppt wird usw.)

Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn die ganzen Vorgänge mit Hilfe eines Anwalts abgewickelt werden geht es sehr viel schneller. Versicherungen bauen darauf das man sich immer wieder vertrösten läßt. Ich habe aber für solch einen unnötigen Zirkus keine Lust und auch keine Zeit dafür über.

Wenn die Versicherung die Schuldfrage für geklärt hält, Gutachten braucht ca. 1 Woche und bis dann überwiesen wird, ca. 3 Wochen.

Was möchtest Du wissen?