Wer hat Erfahrung in Sachen Bausparen bei der Aachener Bausparkasse?

5 Antworten

FINGER WEG! An dieser Stelle kann man nur jedem davon abraten einen Vertrag mit der Aachener Bausparkasse zu schließen! Ich bin durch "alte" HUK-Coburg Verträge zu dieser BSP gekommen und ab dem Moment der Übernahme gignen die rechtlichen Drohungen, Täuschungen und moralischen Attacken los diese zu kündigen. Wird per Telefon nachgefragt, wird man derartig verbal angegangen, wie im schlechtesten HARZ IV Filmchen, Schreiben werden schlicht ignoriert oder mit fadenscheinigen Begründungen schlicht abgelehnt. Zusätzlich wird man mit Wechselangeboten überhäuft, die einfach nur eine Frechheit sind.

Geldgeschäfte brauchen Vertrauen, das kann die Aachener Bausparkasse nicht.

Auf gut deutsch: Ein Drecksladen.

Unfähig, unsachlich, unfreundlich, uninteressiert!

Wir haben einen Bausparvertrag mit der Möglichkeit jederzeitiger Sondertilungen in beliebiger Höhe. Wir überwiesen eine Sondertilung. Der Betrag wurde kommentarlos zurücküberwiesen. Ich rief dort an. Antwort: "Da haben Sie eine falsche Vertragsnummer angegeben." Dies habe ich überprüft. Die Nummer war richtig. Es erfolgte von der Aachener eine Umbuchung auf ein Konto, auf dem keine Sondertilgungen mglich sind. Wieder angerufen. Antwort: "Wir können den Betrag einziehen." Gesagt, getan.

Nach etwa einem Jahr wollten wir wieder eine Sondertlgung machen. Gleiches Spiel. Der Betrag wurde wieder umgebucht auf einen anderen Vertrag und zurüberwiesen. Wieder angerufen, und gefragt, woran es liegt. Antwort sinngemäß: Keine Ahnung. Wir ziehen den Betrag ein.

Damit das nicht noch mal passiert, habe ich gestern angerufen und um einen Einzug gebeten. Antwort: Das geht nicht. Habe darauf hingewiesen, dass es schon 2 x so ging. Daraufhin wurde die "Dame" schnippisch. Antwort: So können Sie nicht mit mir reden. Einen schönen Tag noch - und damit legte sie auf.

Ergebnis des Anrufs: nichts erledigt, abgewürgt worden, fast beleidigt worden.

Habe dann dort angerufen, um mich zu beschweren. Frage: mit wem haben Sie denn gesprochen, denn Ihr Anruf wurde nicht in das System eingestellt (Warum wohl? Damit nicht nachvollziehbar ist, welche "Dame" mich bedient hat). Vereinbart, dass mich der Leiter des Call-Centers zurückruft. Was geschah wohl: Nichts!

Warum läuft das wohl so bei der Aachener? Vermutlich ist man bei der jetzigen Lage an Sonderzahlungen einfach nicht interesseirt. Also bucht man auf Verträge um, auf denen keine Sonderzahlungen möglich sind, schreibt dem Kunden, er könne keine Sondertilgungen leisten und hofft wohl, der Kunde weiß nicht, dass er sehr wohl Sondertilgungen leisten kann. Dann nimmt man nämlich weiterhin Zinsen ein.

Wenn die Aachener manuell umgebucht wird: Sauerei, den Kunden so zu verschaukeln. Wenn Sie ein Software-Problem haben: erbärmlich, das nicht in der Griff zu bekommen.

Nie wieder Aachener Bausparkasse!!!

Ich kann von dieser Bausparkasse ebenfalls nur abraten. Habe im März 2014 für meinen Sohn einen Bausparvertrag abgeschlossen und wie vom Vermittler vorgeschlagen, sofort einen Einmalbetrag von 512 € einbezahlt. Im April kam dann die Rücküberweisung, da der Regelsparbeitrag monatlich fällig wird. Ich habe noch bei anderen Bausparkassen Verträge, doch so was ist mir noch nie untergekommen (Begründung: von der EZB künstlich erzeugte Niedrigzinsphase - BSK kann Zinsen nicht mehr erwirtschaften). Als dann auch noch die Vermittlungsprovision 2 x diesem Bausparkonto belastet wurde, die Geschäftsführung trotz Intervention des Vermittlers diesen Fehler aber nicht eingestehen wollte, hat es mir gereicht. Ich werde keine weiteren Einzahlungen auf den Vertrag tätigen - und kann jedem potentiellen Bausparer nur von der "Achener Bausparkasse" abraten.

Ich kann von dieser Bausparkasse leider nur abraten. Ich hatte mehrere Bausparverträge dort, die immer pünktlich bedient wurden, sowie auch die daraus resultierenden Darlehen. Aber es gab immer wieder bei der Abwicklung Schwierigkeiten (natürlich erst nach Vertragsabschluss). Obwohl das alles 15 Jahre her ist, holt mich die unzuverlässige Bearbeitung dieser Baussparkasse jetzt wieder ein. Sie hat nach Ablösen aller Verplichtungen die ihr gegebenen Sicherheiten nicht gelöscht. Mein Rat: Finger weg!

Leider habe ich auch nur extrem schlechte Erfahrungen gemacht: Anträge verschlampt, Falschbuchungen, Korrekturen selbst nach mehreren Mahnungen erst mit fast halbem Jahr Verzögerung, falscher Name in den Unterlagen die ich für die Steuererklärung brauche. Ein echter Chaotenhaufen der mich Geld und noch viel mehr Nerven gekostet hat.

Was möchtest Du wissen?